Galapagos-Taube

Ein wunderschöner Vogel, der sich meist am Boden aufhält

Übersicht

Die Galapagos-Taube ist bekannt für ihre Neugierde. Frühe Segler, die auf den Galapagos landeten, berichten von einheimischen Tauben, die sich auf ihre Hüte, Köpfe oder Schultern setzten. Leider führte dieses natürliche, zahme Verhalten dazu, dass sie zu einer leichten Nahrungsquelle für Segler und frühe Siedler wurden!

Glücklicherweise hat die Galapagos-Taube schnell gelernt, vorsichtiger mit den Menschen umzugehen, aber es ist immer noch üblich, dass ein oder mehrere dieser schönen Vögel Ihrer Besuchergruppe folgen. Man erkennt sie an ihrer rotbraunen Grundfarbe mit schwarz-weißen Abzeichen mit einem Hauch von schimmerndem Grün, ihren roten Füßen und einem leuchtend blauen Ring um das Auge. Am besten sucht man sie nicht in der Luft sondern am Boden. Die Galapagos-Taube kommt sehr selten zum Flügel und hält sich am liebsten auf dem Boden auf, wo sie sich hauptsächlich von Samen und kleinen Früchten ernährt.

Wie viele einheimische Galapagos-Arten kann die Galapagos-Taube uns einige der Wunder der Evolution in Aktion zu zeigen. Weil die Taube die trockeneren Teile der Inseln bevorzugt, auf denen der Opuntia-Kaktus wächst, hat sie die Rolle des Bestäubers übernommen. Wegen des Mangels an Bienen auf Inseln wie Genovesa sind die Opuntia-Kaktusstacheln dort im Laufe der Zeit weicher geworden, so dass die Galapagos-Taube die Pflanzen bestäuben, ihre Früchte fressen und die Samen verteilen kann.

Sie nisten am Boden, und ein weiteres interessantes Verhalten ist, dass der erwachsene Vogel eine Verletzung vortäuscht, wenn ein Raubtier zu nahe kommt und so versucht, den Eindringling durch Hoffnung auf eine viel größere und leichte Mahlzeit in Form des "verwundeten" Vogels wegzulocken.

Die Galapagos-Taubenpopulation wird nicht als gefährdet eingestuft, aber die Einschleppung von Katzen auf den Inseln hat dazu geführt, dass diese zu ihrer größten Bedrohung geworden sind.

Fotos von diesem Tier

Das Wichtigste über dieses Tier

  • Galapagos-Tauben lieben Opuntia-Kaktusfeigen - es wird angenommen, dass das fleischige Fruchtfleisch ihre Hauptwasserquelle ist.
  • Auf Genovesa übernehmen Galapagos-Tauben Bestäubungsaufgaben, die anderswo auf der Welt Bienen erledigen
  • Frühe Berichte von Matrosen und Siedlern sagen, dass die Galapagos-Tauben so wenig menschenscheu waren, dass sie auf ihren Köpfen und Schultern landeten.
  • Der geschwungene Schnabel der Galapagos-Taube ist ideal für die Nahrungssuche auf dem Boden nach Samen und Beeren.

Wo kann ich dieses Tier sehen?

Map Loading

Alle Kreuzfahrten, auf denen dieses Tier gesehen werden kann