Galapagos Blaufuss-Tölpel

Berühmte blaufüssige Inselbewohner

Übersicht

Für Galapatours-Gäste gehören die Galapagos Blaufuss-Tölpel zu den beliebtesten Wildtier-Begegnungen auf den Inseln. Und wenn Sie einmal den einzigartigen Paarungstanz der Männchen gesehen haben, dann werden sie bestimmt auch Ihre Lieblinge!

Auf den Galapagos-Inseln sind derzeit rund 20.000 Brutpaare von Blaufuß-Tölpeln dauerhaft ansässig. Sie brüten zu jeder Jahreszeit und weil sie auf dem Boden nisten, sind sie leicht zu sehen und man kann ihnen bei einem Landausflug einer unserer Galapagos-Kreuzfahrten auch ganz nahe kommen.

Der Blaufuß-Tölpel sieht an Land etwas komisch aus, einfach weil er ein Seevogel ist. Aber wenn Sie sehen, wie sie ihre Flügel zusammenfalten und wie ein Torpedo ins Meer stürzen, dann erleben Sie sie in ihrer stärksten und anmutigsten Phase. An Land sind ihm die großen blauen "Latschen" immer irgendwie im Weg - daher der Name des Vogels, der sich vom spanischen "Bobo" ableitet, was "Clown" oder eben "Tölpel" bedeutet!

Leider sehen die Tölpel vielleicht am tölpelhaftesten während ihres berühmten Balztanzes aus, der sich auf die leuchtend blauen Füße der Männchen konzentriert. Weil Weibchen von den Männchen mit den blausten Füßen beeindruckt sind, marschieren die Jungs um den vom Weibchen gewählten Nistplatz und heben ihre Füße hoch in die Luft. Nach der Präsentation der Nistmaterialien seiner Wahl gegenüber dem Weibchen breitet er seine Flügel aus, streckt seinen Schnabel zum Himmel - und pfeift. Der Tanz wird dann mit einer weiteren stolzen Runde von Beinhochhebern abgerundet.

Die häufigste Frage an unsere fachkundigen Naturführer lautet: "Was macht ihre Füße blau?". Ähnlich wie die Federfarbe der Flamingos ist die Nahrung die Farbquelle. Bei den Blaufuss-Tölpen stammen sie von Pigmenten, so genannten Carotinoiden, von den Fischen, die sie fressen. Wissenschaftler haben auch gezeigt, dass die Füße umso kräftiger blau sind, je gesünder der Vogel ist. Durch die Wahl eines Partners mit den blauesten Füßen wählen die Weibchen also gut ernährte und gesunde Partner aus!

Fotos von diesem Tier

Das Wichtigste über dieses Tier

  • Tölpel kommt vom Spanisch "bobo" - und bedeutet Clown oder eben Tölpel!
  • Die blaue Farbe ihrer Füsse beruht auf ihrer Nahrung - je besser genährt der Tölpel ist, desto blauer seine Füße!
  • Über die Hälfte der Blaufuss-Tölpel dieser Welt ist in Galapagos zuhause.
  • Männliche und weibliche Blaufuss-Tölpel sehen praktisch gleich aus, nur dass die Weibchen ein kleines bisschen größer sind.

Wo kann ich dieses Tier sehen?

Map Loading

Alle Kreuzfahrten, auf denen dieses Tier gesehen werden kann