Galapatours Logo without whitespace
nemoII

Der Nordwesten der Galapagos

8 Tage Galápagos-Kreuzfahrt an Bord der Nemo II

Länge

8 Tage

Schiffskategorie

Classic

Schiffstyp

Segelkatamaran

Kapazität

14 Passagiere

Der Nordwesten der Galapagos

17 Bewertungen

Highlights der Reise

Schnorcheln mit Hammerhaien in der Darwin Bay

Tausende von Meeresleguanen am Espinosa Point

Wissenschaftliche Erkenntnisse in der C. Darwin Research Station

Ein Paradies für Vogelliebhaber: Wandern auf Genovesa

Das Galapatours-Erlebnis

Viel Segelaction

Toller Komfort

Englischsprachiger Guide

Vorträge & Briefings jeden Abend

Lernen Sie die unglaubliche Tierwelt und die faszinierende Landschaft von Galapagos auf dieser 8-tägigen Kreuzfahrt kennen! Hier eine kurze Zusammenfassung der Highlights dieser Expeditionskreuzfahrt an Bord der Nemo II: Fernandina, die jüngste Insel des Galapagos-Archipels, wird Sie mit ihren wunderschönen Lavalandschaften umwerfen! Durch ihre nackte, raue Schönheit bildet Fernandina einen schier außerirdischen Kontrast zu den anderen, viel grüneren, Inseln. Das grße Highlight: Tausende von endemischen Meeresechsen und mit etwas Glück die (ebenfalls endemische) Racer Snake. Genovesa ist die Lieblingsinsel von vielen Galapagos-Guides, und das nicht ohne Grund: Es erwarten Sie atemberaubende Spaziergänge mit fantastischen Aussichten und hautnahe Begegnungen mit den berühmten Vögeln des Archipels: Blaufußtölpel, Rotfußtölpel, Nazca-Tölpel und viele weitere Arten können hier beobachtet werden. Ein Paradies für Birdwatcher! Isabela, die größte aller Galápagos-Inseln, wäre alleine schön die weite Reise wert. Fantastische Wanderungen, Ausblicke und wohl einige der besten Schnorchelplätze des Archipels werden Sie noch Jahre später in's Träumen geraten lassen. Auf North Seymour erwartet Sie eine unglaubliche Wanderung und tolle Schnorchel-Sessions. Das Inselchel vereint auf kleinstem Raum fast alle Spezies des Archipels und Sie werden so in der Lage sein, fast alle ikonischen Galápagos-Bewohner in kürzester Zeit zu Augen und vor die Linse zu bekommen. Während Ihres Aufenthaltes auf Rábida haben Sie die Möglichkeit, wilde Flamingos zu beobachten und an einem blutroten Sandstrand spazieren zu gehen. Ein einmaliges Erlebnis! Während Ihrer Zeit auf Santa Cruz haben Sie die Möglichkeit, die berühmten Galápagos-Riesenschildkröten in freier Wildbahn zu beobachten und mehr über die Erhaltung und wissenschaftliche Erforschung dieser endemischen Tiere zu erfahren. Auf Santiago, einer Insel, die früher von Piraten bewohnt wurde, können Sie Wanderungen und Schlauchbootfahrten unternehmen.

Ihr Schiff: Nemo II

nemo II_23
Nemo II Galapagos Cruise
nemo II_21

Galapatours Einblicke & Highlights

  • Echter Segelkatamaran;
  • Maximal 14 Gäste;
  • Persönliche Atmosphäre;
  • Offenes Steuerhaus auf dem Oberdeck;
  • Wahl zwischen nördlichen und südlichen Routen.

Henry ist Kapitän durch und durch. In jüngeren Jahren hat er die lokalen Gewässer als Fischer befahren. Seit 12 Jahren ist er ein erfahrener Skipper. Er kann es sich nicht nehmen lassen zusammen mit den Gästen auf die Schnorchel-Ausflüge mitzugehen. Dafür liebt er das Meer zu sehr! Koch Fabricio verköstigt die Gäste auf der Galapagos Kreuzfahrt an Bord der Nemo II seit sieben Jahren mit seinen e … Mehr Info zum Schiff Nemo II

Kabinen

Triple
Standardkabinen 3+4

Typ:

Triple

Max. Belegung:

3

Mehr zu dieser Kabine

Double
Kabine 1+2 (Doppel)

Typ:

Matrimonial

Max. Belegung:

2

Mehr zu dieser Kabine

Twin
Kabinen 5+6+7 (Twin)

Typ:

Triple

Max. Belegung:

3

Mehr zu dieser Kabine

Karte

Tourablauf

Ihre Reiseroute kann je nach Wetter und Brutverhalten der Wildtiere variieren.

Flight to Baltra XL1411
Beliebt

1 Tag

4,6

(63)

Flug vom ecuadorianischen Festland zu den Galapagos-Inseln

Wichtig: Bitte erkundigen Sie sich bei uns nach Ihren Flügen nach Galápagos! Das Timing Ihrer Flüge ist entscheidend für einen reibungslosen Ablauf Ihrer Kreuzfahrten. Gemeinsam müssen wir sicherstellen, dass Sie rechtzeitig vor der Abfahrt der Kreuzfahrt ankommen - am besten sogar mit dem gleichen Flug wie die anderen Passagiere an Bord Ihres Schiffes. Deshalb: Sollten Sie Ihre Flüge vom ecuadorianischen Festland (Quito oder Guayaquil) nach Galápagos (Flughafen Baltra oder Flughafen San Cristóbal) selbst buchen und zu spät auf Galápagos ankommen, übernehmen wir keine Verantwortung. Es kann sein, dass das Schiff nicht auf Sie wartet. In diesem Fall verpassen Sie **ihre Kreuzfahrt ohne Anspruch auf Entschädigung**.

Ab

274 EUR

Punta Moreno walk - Nemo i galapagos cruise - gal0087

3 Tage

5,0

(1)

Tagesausflug + 2 Hotelübernachtungen

Diese komfortable 3-tägige Verlängerung führt Sie von Puerto Ayora zu einem ganztägigen Landausflug, um eine der schönsten und unbewohntesten Inseln des Archipels zu erkunden. Erleben Sie die einzigartige und unberührte Artenvielfalt der Galapagos hautnah. Sie sind wahrscheinlich begierig, die tropischen Gewässer zu erkunden, also setzten Sie sich am Nachmittag eine Maske auf und schnorcheln Sie los!

Ab

638 EUR

Galapagos Green Turtle

3 Tage

Tauchtrip + 2 Hotelübernachtungen

Diese 3-tägige Verlängerung unserer Kreuzfahrt der Mittelklasse führt Sie von Puerto Ayora aus auf einen ganztägigen Tauchausflug zu einem der spektakulärsten Plätze der Galápagosinseln. Gehen Sie auf Tuchfühlung und schwimmen Sie zwischen Meeresschildkröten, Seelöwen und einer endlosen Reihe von bunten Fischen!

Ab

560 EUR

Baltra Ankunft Flughafen Baltra + Transfer zum Schiff
Baltra: Arrival at Baltra airportBaltra: Arrival at Baltra airport + transfer to ship - la pinta yacht galapagos cruise - gal0104 + transfer to ship - la pinta yacht galapagos cruise - gal0104

Willkommen auf Galapagos! Sobald Ihr Flug gelandet ist und Sie den Einwanderungsprozess durchlaufen haben, werden Sie in der Ankunftshalle von unserem englischsprachigen Reiseleiter abgeholt, der Sie zu Ihrem Transferfahrzeug für die kurze Reise zu Ihrem wartenden Schiff bringt.

Die Insel Baltra, wo sich Ihr Ankunftsflughafen befindet, wurde im Zweiten Weltkrieg als wichtiger Luftwaffenstützpunkt genutzt. Dies ist der wichtigste Flughafen für die Galapagos-Inseln, und Sie werden mit anderen Touristen, internationalen Naturforschern und Naturschützern, Forschern und Akademikern sowie Galapagos-Bewohnern gleichermaßen auf der Hut sein. Der Flughafen wurde als "grüner" Flughafen gebaut, und neben der Verwendung von recycelten Materialien in seinem Bau hält sein spezielles Design die Gebäude relativ kühl, ohne dass eine Klimaanlage erforderlich ist.

Sobald Sie an Bord Ihres Schiffes sind, werden Sie der Crew vorgestellt und erhalten eine willkommene Einweisung sowie eine wichtige Sicherheitsübung. Danach werden Sie zu Ihrer Kabine geführt. Während Ihnen ein wohlverdientes und leckeres Mittagessen serviert wird, wird sich der Kapitän auf den Weg machen und Ihr Abenteuer beginnt wirklich.

Hinweis: Wenn Sie planen, ein paar Tage vor der Kreuzfahrt in Puerto Ayora zu verbringen und die Kreuzfahrt später machen wollen, ist das überhaupt kein Problem. Lassen Sie es uns einfach wissen und wir kümmern uns um die Logistik. Der Transfer von Puerto Ayora nach Baltra ist sehr einfach.

Santa Cruz Bachas Beach
Bachas Beach

Der Name dieses Strands entstand durch eine falsche Aussprache! Nach dem Zweiten Weltkrieg ließen die auf Santa Cruz stationierten amerikanischen Streitkräfte einige ihrer Lastkähne zurück - "bachas" (tiefliegende) war das ähnlichste Wort, das einige der Einheimischen passend zum englischen Wort "barges" aussprechen konnten, und dabei ist es geblieben.

Sie können immer noch die Überreste eines der Schwimmdocks sehen, das die Soldaten an einem der beiden Strände von Las Bachas gebaut hatten. Dieser Strand ist mit weißem Korallensand bedeckt und ein wichtiger Nistplatz für Grüne Meeresschildkröten.

Eine weitere Lagune liegt direkt hinter dem Sand und beherbergt oft Kubaflamingos, Enten und Zugvögel. Häufig können Sie hier auch Meerechsen finden, die sich auf den Felsen nahe der Gezeitenzone ernähren.

Der Hauptstrand ist perfekt zum Schwimmen, weil gut geschützt vor dem Seegang des Ozeans, und ein sehr angenehmer Ort zum Abkühlen und etwas Schnorcheln.

Genovesa Darwin-Bucht
Darwin Bay

Die Darwin-Bucht auf Genovesa ist ein Muss für Vogelbeobachter. Beginnend mit einer Landung an einem wunderschönen, weißen Korallenstrand können Sie einem einfachen, halben Kilometer langen Pfad folgen, der Sie durch Mangroven voller Vögel führt. Zu den Arten, die auf diesem Teil des Weges zu sehen sind, gehören Nazca-Tölpel, Rotfußtölpel und Gabelschwanz-Möven.

Im weiteren Verlauf des Weges finden Sie Gezeitenbecken - Lieblingsplätze für Seelöwen zum Schwimmen und Spielen. Am Ende des Weges kommen Sie auf eine Klippe, die Sie mit einer spektakulären Aussicht belohnt.

Genovesa Prince Philip's Steps
Prince Philip's Steps

Benannt nach Prinz Philip, dem Ehemann von Königin Elizabeth II., der die Galapagos-Inseln zweimal besucht hat, nutzt die Anlegestelle "Prince Philip’s Steps" natürliche Felsstufen, damit Sie an Land gehen und die Vielfalt der Seevögel bewundern können, die auf Genovesa zuhause sind. Mit vorsichtigen Schritten auf den nassen und rutschigen unteren Felsen beginnen Sie Ihre Wanderung nahe einer kleinen Kolonie von Galapagos-Seebären, bevor Sie weiter oben den wunderschönen Aussichtspunkt mit Blick auf die Lava-Ebenen erreichen.

Die Vogelwelt wird Sie von allen Seiten umgeben und Sie werden sich am Anblick und den Geräuschen vieler wunderbarer Spezies erfreuen, darunter BlaufußtölpelRotfußtölpel und Nazca-Tölpel, aber auch kleine Galapagos-Eulen und Galapagos-Tauben.

Santiago Sullivan Bay
Sullivan Bay

Die Sullivan-Bucht liegt an der Ostküste der Insel Santiago. An diesem Besucherort dreht sich alles um die Geologie und den vulkanischen Ursprung der Galápagos-Inseln, und obwohl es hier kaum Wildtiere gibt, hat die unheimliche Landschaft, die erst vor 150 Jahren entstanden ist, eine ganz eigene Schönheit.

Auf dem Wanderweg gehen Sie entlang von Lava, die in der zweiten Hälfte des 18. Jahrhunderts aus dem Boden sprudelte, floss und erstarrte. Wir empfehlen gutes, festes Schuhwerk für die Wanderung in diesen Lavafeldern. Die Landschaft hier ist unheimlich und scheinbar karg - einige unserer Galapatours-Gäste vergleichen sie mit einer "Mondlandschaft".

Wenn der Weg landeinwärts führt, ändern sich die Texturen und Farben, da Sie auf viel ältere Lavafelder treffen. Hier können Sie erste Anzeichen dafür erkennen, dass die Natur beginnt, dieses "neue Land" zu besiedeln. Die kleinen grünen Pflanzen, die in den Rissen und Spalten zu wachsen begonnen haben, werden Mollugo genannt.

Ihr fachkundiger Reiseleiter von Galapatours wird Ihnen mehr über die vulkanischen Prozesse erklären können, die Santiago und alle Galápagos-Inseln geformt haben, sowie darüber, wie Arten beginnen, die kahle Landschaft zu besiedeln.

Rábida Ein Spaziergang auf der Insel Rabida
A walk on Rabida Island

Rábida ist eine kleine, steil abfallende Insel mit roten Sandstränden und wurde ursprünglich Jervis genannt. Trotz ihrer geringen Ausdehnung birgt Rabida eine der größten Ansammlungen von vulkanischen Phänomenen auf den Galapagos-Inseln und ihre Sande und Böden sind durch eisenreiche Lava-Ablagerungen of rot.

Nach einer nassen Landung an der Nordküste werden Sie oft Galapagos-Seelöwen und Meerechsen am Strand sehen, bei heißem Wetter vor allem nahe den schützenden Höhlen. Gleich hinter dem Strand liegt ein Nistplatz brauner Pelikane, die den Salzbusch als Deckung benutzen. Rábida ist einer der besten Orte im Archipel zur Beobachtung von Pelikanen. Manchmal sind hier in der Lagune auch Kubaflamingos zu sehen.

Ein kurzer Wanderweg, der weiter landeinwärts durch Opuntias (Riesen-Kaktusfeigen) führt, bietet gute Möglichkeiten, Landvögel wie Darwinfinken, Galapagos-Tauben und Galapagos-Spottdrosseln zu sehen.

Nach Ihrem Ausflug ins Landesinnere können Sie ein entspannendes Bad nehmen und etwas Schnorcheln genießen, denn im klaren Wasser vor dem Strand gibt es viel zu sehen. Und beim Schwimmen können Sie beobachten, wie Blaufußtölpel über Ihrem Kopf von ihren Rastplätzen auf den Klippen abheben.

Santa Cruz Santa Cruz Highlands
El Chato Giant Tortoise Reserve

Santa Cruz ist die einzige Galapagos-Insel, auf der sie jeden der verschiedenen Lebensräume des Archipels besuchen können. Das macht die Reise Richtung Norden, von der Küste ins Hochland, zu einer fantastischen Gelegenheit, die Vielfalt des Lebens auf diesen Inseln zu erleben.

Ihre Busreise beginnt in Puerto Ayora an der Küste und sie durchquert bergauf allmählich die landwirtschaftliche Zone, wo offene Felder bald in üppig grüne, nebelbedeckte Wälder übergehen. Dies ist ein deutlicher Kontrast zu vielen der anderen Inseln, die viel weniger Höhe und viel mehr Trockenheit aufweisen. Diese reiche grüne Landschaft besteht überwiegend aus dichtem Scalesia-Wald.

Ihr erfahrener Galapatours-Führer wird unterwegs mehrmals anhalten, damit Sie verschiedene Punkte erkunden können. Zu den Stationen gehören ein Riesenschildkröten-Reservat und ein Besuch der berühmten Lavaröhren. Der Spaziergang von knapp einem Kilometer durch diese natürlichen Vulkan-Phänomene ist unheimlich und unvergesslich.

Unterwegs werden Sie auch für Erfrischungen anhalten und Sie werden den dort gewachsenen Galapagos-Kaffee probieren können - wir finden ihn einen der besten, die wir je gekostet haben!

Santa Cruz Charles Darwin Research Station

Das weltberühmte Charles Darwin Research Center liegt nur 10 Gehminuten vom Stadtzentrum von Puerto Ayora entfernt und ist Sitz der gemeinnützigen Charles Darwin Foundation. Innen finden Sie Exponate zu Geographie, Geologie und Klima der Galapagos und zur Entwicklung ihrer einzigartigen Spezies. Es gibt auch viele Informationen über die aktuellen Naturschutz- und Bildungsprogramme der Stiftung.

Das Charles Darwin Center forscht zu seinen eigenen Schwerpunkten und beherbergt daneben auch ausländische Wissenschaftler und unterstützt die Arbeit von Regierungsbehörden wie der Galapagos-Nationalpark-Verwaltung.

Gleich nebenan ist der Standort des ersten Zuchtzentrums der Galapagos für Riesenschildkröten, wo seit 1965 Pionierarbeit für die Erhaltung dieser Spezies geleistet wird. Hier können Sie frisch geschlüpfte Babys sehen, ebenso Jungtiere bis hin zu ausgewachsenen Exemplaren, die bereit sind, wieder in die Wildnis entlassen zu werden.

Isabela Elizabeth Bay
Elizabeth Bay

An der Ostküste von Isabela ist die breite aber geschützte Elizabeth Bay ein Paradies für Wildtiere. Die Mangrovenwälder am Ufer bilden einen Kontrast zu den umliegenden Lavafeldern und zusammen mit einer Vielzahl von kleinen Inseln und felsigen Riffen ist dieses Gebiet besonders reich an Wildtieren.

Die Elizabeth Bay ist nur per motorisiertem Schlauchboot erreichbar. Bei ihrer Erkundung haben Sie Gelegenheit, vielen der Arten auf Isabela sehr nahe zu kommen. Während der zweistündigen Fahrt um die Bucht herum können Sie Rochen, Haie, Grüne Meeresschildkröten, Pinguine, Pelikane und jede Menge Galapagos-Seelöwen sehen. Näher an den Stränden und Mangroven sehen Sie die stark gefährdeten und einzigartigen Galapagos-Kormorane (Scharben) und die endemischen Meerechsen. Die Gewässer hier sind besonders klar, was Elizabeth Bay zu einem großartigen Schnorchelplatz macht.

Neben der Möglichkeit, einmal mit Haien und Schildkröten zu schwimmen, gibt es im Bereich der kleinen Felseninseln auch viele schöne tropische Fische zu entdecken. Unsere Galapatours Gäste erzählen uns immer wieder, dass Elizabeth Bay eins ihrer liebsten Ausflugs- und Besichtigungsziel ist.

Isabela Urbina Bay
Urbina Bay

Urbina Bay ist eins der jüngsten geologischen Phänomene in Galapagos. Die Bucht entstand im Wesentlichen erst im Jahre 1954, als eine plötzliche Hebung den Meeresboden über 5 Meter anhob und so die Küste über 1 km weg schob.

Dies hat zu dem erstaunlichen Anblick von Korallenstöcken geführt, die weit weg vom Wasser gestrandet sind. Der Luft und den Elementen ausgesetzt, verfallen die Korallenstöcke rapide und sind eine der Sehenswürdigkeiten der Galapagos, die es nicht mehr lange geben wird.

Einmal an Land führt ein langer Wanderweg vom Ufer weg und in die Trockenzone der Insel. In diesem Lebensraum kann man Galapagos-Riesenschildkröten und Galapagos-Drusenköpfe sehen. Auf dem Weg zurück zum Ufer treffen Sie auf Kolonien der einzigartigen Galapagos-Scharbe.

Dies ist ein schönes Gebiet zum Schnorcheln und man kann sich beim Eintauchen oder Ausstieg aus dem Wasser von einigen Galapagos-Pinguinen beobachten lassen, deren Kolonie in der Nähe liegt.

Isabela Tagus Cove
Tagus Cove

Tagus Cove ist eine geschützte Tiefwasserbucht an der Westküste der Insel Isabela mit Blick auf die Insel Fernandina. Dieser natürliche Ankerplatz ist seit 1800 ein beliebtes Ziel für Schiffe und wenn Sie an Land gehen, können Sie alte Graffiti sehen, die Walfänger und Seeräuber hinterlassen haben.

Ein steiler (aber glücklicherweise kurzer) Wanderweg führt dann zum Darwin-Salzwassersee, der in einem Vulkankegel entstand. Wie ist Salzwasser hier so hoch hinauf gekommen? Wissenschaftler vermuten, dass ursprünglich Tsunamis, verursacht durch Eruptionen oder Erdrutsche auf Fernandina, das Meerwasser hinterlassen haben könnten und es dann durch Verdunstung mit der Zeit noch salziger wurde.

Vom Darwin Lake führen 160 Stufen zu einem atemberaubenden Aussichtspunkt, von dem aus Sie nicht nur einen fabelhaften Blick auf die Galapagos-Inseln genießen können, sondern auch einige einzigartige Vögel wie den Galapagos-Bussard, den Zinnoberroten Fliegenschnäpper und einige Spezies von Darwinfinken sehen können.

Ihre Fahrt auf einem motorisiertem Schlauchboot entlang der Küste zurück zum Schiff ist eine hervorragende Gelegenheit, die Galapagos-Scharbe (ein flugunfähiger Kormoran), Pinguine und die freundlichen Galapagos-Seelöwen zu beobachten.

Fernandina Espinosa Point
Espinosa Point

Die Insel Fernandina ist nie von Tierspezies besiedelt worden, die vom Kontinent eingeschleppt wurden; das macht sie zu einem der jungfräulichsten Insel-Ökosysteme. Auch ihr geringes Alter (Fernandina entstand erst vor einigen hunderttausend Jahren) macht den Besuch auf dieser Galapagos-Insel zu etwas ganz Besonderem.

Am Espinosa Point am nordöstlichen Ufer von Fernandina wird die Aussicht von "La Cumbre" dominiert, dem Vulkan, aus dessen Lavaflüssen die Insel entstand. Ein Besuch des Espinosa-Point steht bei vielen Menschen ganz oben auf dem Zettel, wegen der vielen einzigartigen Galapagos-Spezies, die Sie hier sehen werden.

Neben den lauten und lebenslustigen Galapagos-Seelöwen ist der Espinosa Point ein großartiger Ort, um Meerechsen, die wunderschönen Galapagos-Pinguine und die einzigartigen und vom Aussterben bedrohten Galapagos-Scharben zu sehen. Mit viel Glück und den Augen himmelwärts können Sie auch einen Galapagos-Bussard kreisen sehen, der nach seiner nächsten Mahlzeit sucht.

Santiago Espumilla Beach
Espumilla Beach

Der Strand von Espumilla liegt am nördlichen Ende der James-Bucht, einer großen Bucht an der nordwestlichen Küste von Santiago. Es handelt sich um einen hübschen Strand, der von üppigen grünen Wäldern gesäumt ist.

Am Strand selbst leben Meeresleguane, die sich zwischen den Felsen an beiden Enden des Strandes ernähren, und er ist ein guter Ort zum Schnorcheln, wobei Besucher häufig von Sichtungen von Haien, Rochen und Tintenfischen berichten. Hier nisten auch Galápagos-grüne Schildkröten.

Es gibt hier einen Wanderweg ins Landesinnere, der an einer saisonalen Lagune vorbeiführt, die dank der Algen im Wasser oft leuchtend grün ist. Hier kann man Galápagos-Flamingos und Spießenten sehen. Der Weg führt dann in einer Schleife durch die Trockenzone, wo Sie weitere Vogelarten beobachten können, darunter auch Galápagos-Falken, die oft über Ihnen kreisen.

Santiago Buccaneer Cove
Santiago - Buccaneer Cove - nemo i galapagos cruise - gal0087

Die an der Nordwestküste der Insel Santiago gelegene Seeräuberbucht wurde nicht aus romantischer Fantasie so benannt, sondern weil sie von Piraten, Freibeuter, Seeräubern und Walfängern ausgiebig genutzt wurde, um den Anker zu werfen und an Land zu gehen.

Von allen Galápagos-Inseln wurde Santiago am häufigsten als Zwischenstopp genutzt, da sie leichten Zugang zu Frischwasser, Holz und Fleisch bot. Seit 1600 diente sie als Zwischenstation, und die leicht zu fangenden Riesenschildkröten, die hier lebten, wurden zu einer nützlichen Proteinquelle für die Seeleute. Auf der Suche nach Wasser war eine anstrengendere Reise ins Hochland erforderlich, aber die geschützte Bucht machte dies zu einem besseren Standort als einige der offeneren Küsten anderswo.

Heute sind die steilen Klippen oberhalb der Bucht voll von nistenden Seevögeln, die sich in der Luft über dem tiefroten Sand des Strandes drehen. Dies ist ein guter Ort zum Schnorcheln oder für einen Strandspaziergang, bei dem man die Sehenswürdigkeiten und Geräusche der Galápagos-Inseln genießen kann. Oft teilt man sich den Sand und die Felsen mit Seelöwen oder Galápagos-Pelzrobben.

Santiago Egas Port
Santiago - Egas Port - nemo i galapagos cruise - gal00

Puerto Egas (Port Egas) ist ein geschützter Landeplatz am südlichen Ende der James Bay an der Nordwestküste von Santiago. Dieser Landeplatz ist der Ausgangspunkt für zwei Wanderwege.

Der erste Weg führt entlang der Küste zu den sogenannten "Pelzrobbengrotten". Die Galápagos-Pelzrobben suchen gerne Schatten vor der Äquatorsonne und bevorzugen felsige Ufer mit Höhlen oder anderen Schlupfwinkeln, in denen sie sich abkühlen können. Die Grotten hier sind perfekt für sie, und die Gezeitentümpel sind auch bei den Galápagos-Meeresleguanen beliebt, die man in und um sie herum bei der Nahrungsaufnahme beobachten kann.

Der zweite Weg von Egas Port führt ins Landesinnere zum "Salzminenvulkan". Diese Wanderung ist knapp 2 Meilen lang und führt Sie zum Rand eines Salzminenkraters. Diese "Mine" ist eigentlich ein kleiner Vulkankegel, der mit einer Salzwasserlagune gefüllt ist, die in der Trockenzeit austrocknet. Im 20. Jahrhundert versuchten mehrere Personen oder Unternehmen, hier Salz abzubauen, jedoch ohne kommerziellen Erfolg. Ihr Landeplatz ist nach dem Besitzer des letzten Unternehmens benannt, das hier Salz abbauen wollte, Hector Egas.

In der Lagune leben häufig Galápagos-Flamingos und andere Vögel, und der wunderbare Galápagos-Bussard kann oft über diesem Gebiet kreisen gesehen werden.

Santa Cruz Black Turtle Cove
Black Turtle Cove

Der einzige Zugang zur Black Turtle Cove (Schwarze-Schildkröten-Bucht) ist mit dem motorisierten Schlauchboot. In dieser "geheimen" Ecke der Galapagos fühlt man sich wie in einem persönlichen Versteck und ist der Motor einmal abgeschaltet, dann sind Sie nur noch von den sanften Geräuschen der Natur umgeben, während Sie durch die Mangroven treiben.

Hier ist es voller Wildtiere: Oft sehen Sie Grüne Meeresschildkröten, die im ruhigen Wasser fressen oder sich sogar paaren, sowie verschiedene Haiarten und Rochen.

Dies ist ein sehr anderes Ausflugsziel und zeigt eine überraschende Seite der Galapagos, weg vom Brandungslärm an den Stränden und dem Bellen der Galapagos-Seelöwen.

Baltra Transfer vom Schiff zum Flughafen von Baltra (organisiert)
Transfer from ship to Baltra airport (organized)

Ihr Galapagos-Abenteuer endet mit Ihrer Ankunft auf der Insel Baltra. Nach einem für viele Gäste bewegenden Abschied von ihrem Schiff und seiner Crew steigen Sie in den Bus, der Sie rechtzeitig für Ihren Rückflug zum Flughafen bringt. Vom Flughafen Baltra fliegen Sie nach Guayaquil oder auch Quito.

Wir können für Sie die Flüge buchen, die am besten zu Ihren weiteren Plänen passen. Sprechen Sie mit einem unserer Reiseexperten, da wir bei Flügen von und nach Galapagos oft sogar die Preise, die Sie im Internet finden, unterbieten können.

Hinweis: Wenn Sie nach Ihrer Kreuzfahrt ein paar Tage auf Galapagos verbringen wollen, ist das kein Problem. Lassen Sie es uns einfach wissen und wir kümmern uns um die Logistik. Der Transfer von Puerto Ayora zum Flughafen von Baltra, zum Beispiel, ist sehr einfach.

Flight to Baltra XL1411
Beliebt

1 Tag

4,6

(59)

Flug von den Galapagos-Inseln zum ecuadorianischen Festland

Bitte erkundigen Sie sich bei uns nach Ihrem Flug von Galapagos (Flughafen Baltra oder Flughafen San Cristóbal) zum ecuadorianischen Festland (Quito oder Guayaquil). Hinweis: Da Galapagos ein geschützter Nationalpark ist, gibt es einige Vorschriften, die die Fluggesellschaften einhalten müssen. Aus diesem Grund gibt es keine direkten internationalen Flüge von und nach Galapagos. Egal, ob Sie aus den Vereinigten Staaten, Europa oder einem anderen Land anreisen, sollten Sie einen internationalen Flug nach Guayaquil oder Quito, der Hauptstadt Ecuadors, buchen und dann mit einem separaten Flug nach Galapagos weiterreisen.

Ab

274 EUR

Punta Moreno walk - Nemo i galapagos cruise - gal0087

3 Tage

5,0

(1)

Tagesausflug + 2 Hotelübernachtungen

Diese komfortable 3-tägige Verlängerung führt Sie von Puerto Ayora zu einem ganztägigen Landausflug, um eine der schönsten und unbewohntesten Inseln des Archipels zu erkunden. Erleben Sie die einzigartige und unberührte Artenvielfalt der Galapagos hautnah. Sie sind wahrscheinlich begierig, die tropischen Gewässer zu erkunden, also setzten Sie sich am Nachmittag eine Maske auf und schnorcheln Sie los!

Ab

638 EUR