Española Insel | Galapatours
Española

Española Insel, Galapagos

Die älteste Galapagos-Insel, Heimat der Wellenalbatrosse

Informationen über Española

Española ist die südlichste der Galapagos-Inseln und wahrscheinlich eine der ältesten. Tatsächlich haben Geologen das Alter der Insel auf über 4 Millionen Jahre geschätzt! Über viele Jahrtausende hinweg hat sie sich aufgrund der tektonischen Aktivität langsam von dem vulkanischen Hotspot unter den Galapagos, wo sie ursprünglich entstand, entfernt. Ihr Vulkan hat seine Energiequelle verloren und ist ausgestorben. Nachdem die Quelle der frischen Lava verschwunden war, begann der unerbittliche Erosionsprozess, der Española im Vergleich zu den meisten anderen Galapagos-Inseln ungewöhnlich flach und tief gelegen machte.

Die Insel Española erfreut sich einer wirklich großen Vielfalt an interessanten Arten, und ihre Besucherstätten gehören daher zu den beliebtesten auf den Galapagos-Inseln. Wegen ihrer Abgeschiedenheit ist Española die Heimat vieler einzigartiger Arten, darunter der Española-Spottdrossel, die Española-Lava-Eidechse und der berühmte Wellenalbatross. Die Riesenschildkröte von Española wurde vor dem Aussterben bewahrt und ist zu einem der bekanntesten Naturschutzerfolge auf Galapagos geworden. Española ist wohl der einzige bekannte Brutplatz für die gesamte Weltpopulation der Wellenalbatrosse, die heute vom Aussterben bedroht sind. Ihre Population wird derzeit regelmäßig überwacht und der Nationalpark unternimmt viele Maßnahmen zum Schutz ihres Lebensraums.

Interessante Fakten über Española

Der weltweit einzige Brutplatz für den seltenen Wellenalbatross.

Die älteste Galapagos-Insel. Sie ist 4 Millionen Jahre alt!

Wegen der vielen einzigartigen Arten ist sie sehr beliebt bei Besuchern.

Die Española Schildkröte wurde vor dem Aussterben bewahrt, als nur noch 14 von ihnen übrig waren.

Bilder von Española

Española
Española
Española

Highlights in Española

Suarez Point
Suarez Point

Suarez Point liegt an der Westspitze von Española und ist eines der artenreichsten Ökosysteme auf Galapagos. Nach einer "nassen Landung" (Hosenbeine hochkrempeln!) an einem gern von Seelöwen besuchten Strand beginnen Sie mit einem 3 km langen Spaziergang auf einem Pfad oben an den Klippen entlang.

Die Artenvielfalt hier oben ist einfach atemberaubend. Das ist eine tolle Gelegenheit, um die erstaunlichen Blaufußtölpel und ihre Vettern, die Nazca-Tölpel, zu beobachten. Auch die seltenen Albatrosse sind am Suarez Point zu sehen, wo sie die Klippen nutzen, um sich in die Luft zu schwingen.

Ein anderes berühmtes Naturphänomen beim Besucherpunkt “Suarez Point” ist das “blowhole” (Blasloch). Diese trichterförmige Felsformation drängt ankommende Wellen in eine Kammer, wo sie komprimiert und dann mit großer Geschwindigkeit herausgedrückt werden, wodurch eine spektakuläre Fontäne aus Meerwasser und Luft hoch schießt.

Gardner Bay
Gardner Bay

Die Gardner Bay ist ein wunderbar geschütztes Bereich am Ostufer der Insel Española. Sie besticht durch einen der schönsten Strände auf Galapagos, mit herrlich weißem Sand. An keinem Ort auf dem Archipel kann man sich besser zurücklehnen, entspannen und die Wunder der Tierwelt um sich herum genießen.

Gardner Bay ist auch die Heimat einer großen Kolonie von Galapagos-Seelöwen, die das Sonnenbaden am Strand genauso lieben wie wir Menschen! Neben den lebenslustigen Seelöwen gibt es hier auch Galapagos-Spottdrosseln. Diese Vögel sind voller Neugier und wurden schon oft dabei beobachtet, wie sie anfliegen, um Schnürsenkel, Kameragurte und andere Ausrüstungsgegenstände untersuchen!

Auch die wunderschöne Grüne Meeresschildkröten kann man hier oft im Flachwasser sehen. Diese und die große Vielfalt bunter Rifffischen machen die Gardner Bay zu einem großartigen Ort zum Schwimmen und Schnorcheln.

Tiere auf Española

Unsere Reisen nach Española

Preis
Min Preis

EUR 700

Maximaler Preis

EUR 20000

Dauer (Tage)
Min Tage

3

Maximale Tage

19