Galapagos Lavareiher

Perfekt getarnt um zwischen den Lavasteinen zu jagen.

Übersicht

Der reizvolle Lavareiher ist ein enger Verwandter des Großblauen Reihers und kommt ausschließlich auf den Galapagos vor. Ursprünglich wurde angenommen, dass der Lavareiher eine ganz andere Vogelart sei! Momentan sind Studien im Gange, um mehr über diesen einheimischen Vogel zu erfahren.

Diese Vögel können schwer zu erkennen sein, da die erwachsenen Reiher einheitliche graue Federn haben. Obwohl sie ein recht tristes Ansehen verleihen, bedeutet diese Färbung, dass sie gegen die Lavafelsen getarnt sind, in denen sie leben und jagen. Diese kleine Vögel haben einen markanten kurzen Kamm auf dem Kopf, einen schwarzen Schnabel und graue Beine, die sich während der Brutzeit in ein intensives Orange verwandeln.

Der Lavareiher ernährt sich hauptsächlich von kleinen Fischen, Krebsen, Eidechsen und Insekten. Man sieht sie an den geschützten Ufern der Inseln. Auf unseren Galapagos-Kreuzfahrten werden Sie sehen, mit welcher Geschwindigkeit diese Vögel Krabben und Fische fangen.

Der Lavareiher gilt als Alleingänger und er kann über seine Nester sehr territorial werden. Diese sind oft auf Lavafelsen oder Ästen von Mangrovenbäumen zu finden. Sie brüten in der Regel zwischen September und März und können bis zu dreimal im Jahr Eier legen. Ihr Galapatours-Naturführer sollte in der Lage sein, diese bezaubernden Vögel während Ihrer Galapagos-Kreuzfahrt zu erkennen, da sie das ganze Jahr über nisten.

Fotos von diesem Tier

Das Wichtigste über dieses Tier

  • Beim Fischen können Lavareiher springen oder tauchen.
  • Häufig beim Fischen in Mangrovenlagunen zu sehen.
  • Die rote Klippenkrabbe ist eine ihrer Beute.
  • Ihre grauen Federn dienen zur Tarnung.

Wo kann ich dieses Tier sehen?

Map Loading

Alle Kreuzfahrten, auf denen dieses Tier gesehen werden kann