Buccaneer Cove, Galapagos

Historischer Freibeuter-Ankerplatz und Seevogel-Paradies

Buccaneer Cove, Galapagos
  • Vielfalt an Tieren

  • Ausblick

  • Strandqualität

  • Schwierigkeit

  • Schnorcheln

Übersicht

An der Nordwestküste von Santiago Island gelegen, wurde Buccaneer Cove (Freibeuter-Bucht) nicht aus romantischer Phantasie so genannt, sondern weil sie von Piraten, Freibeutern, Seeräubern und Walfängern ausgiebig genutzt wurde, um Anker zu werfen und an Land zu gehen.

Von allen Galapagos-Inseln wurde Santiago am häufigsten als Zwischenstopp genutzt, da sie leichten Zugang zu Süßwasser, Holz und Fleisch bot. Seit dem 17. Jahrhundert war sie Zwischenstation und die hier lebenden Riesenschildkröten starben als nützliche Proteinquelle für die Seefahrer. Zwar war ein anstrengender Marsch bis ins Hochland zur Wassersuche nötig, aber die geschützte Bucht machte diese zu einem besseren Landungspunkt als einige an den offeneren Küsten anderswo.

Heute sind die steilen Klippen über der Bucht voller nistender Seevögel, die sich in der Luft über den tiefroten Sandstränden des Strandes tummeln. Dies ist eine raue Landschaft aus vulkanischem Schutt und Lavaformationen, eine sehr stimmungsvolle Erinnerung an die feurige Herkunft der Galapagos.

Dies ist ein guter Ort zum Schnorcheln oder um den Strand entlang zu schlendern und die Stimmungen und Geräusche der Galapagos zu genießen. Und oft werden Sie den Sand und die Felsen mit Seelöwen oder Galapagos-Seebären teilen.

Photos von Buccaneer Cove

Highlights von Buccaneer Cove

  • Eine echte Piratenbucht
  • Tausende Seevögel auf den Klippen darüber
  • Schnorchel vom Strand

Mögliche Aktivitäten

Snorkel, Panga ride, Kayaking

Karte von Buccaneer Cove

Map Loading

Unsere Kreuzfahrten, die Buccaneer Cove ansteuern