Galapatours Logo without whitespace
Coral I and II Galapagos Cruise

Süd-, Mittel- und Nord-Galapagos

Eine 8-tägige Galapagos-Kreuzfahrt an Bord der Coral I & II

Länge

8 Tage

Schiffskategorie

Premium

Schiffstyp

Kleinere Yacht

Kapazität

36+20 Passagiere

Süd-, Mittel- und Nord-Galapagos

8 Bewertungen

Highlights der Reise

Unglaubliches Schnorcheln bei Devil's Crown

Wissenschaftliche Erkenntnisse in der C. Darwin Research Station

Grüne Meeresschildkröten nisten am Strand von Espumilla

Gardner Bay: Unberührte, weiße Sandstrände

Das Galapatours-Erlebnis

Hochwertige Aufrüstung

Super Preis-Leistung

Englischsprachiger Guide

Vorträge & Briefings jeden Abend

Lernen Sie die unglaubliche Tierwelt und die faszinierende Landschaft von Galapagos auf dieser 8-tägigen Kreuzfahrt kennen! Hier eine kurze Zusammenfassung der Highlights dieser Expeditionskreuzfahrt an Bord der Coral I & II: Auf Española, der Ältesten und Grünsten der Galápagos-Inseln, erwarten Sie unglaubliche Wanderungen. Sie werden viele endemische Arten zu sehen bekommen, darunter die Española-Spottdrossel, die Española-Lava-Eidechse und hoffentlich auch den berühmten Galapagos-Albatros. Während Ihres Aufenthalts auf der Insel Floreana haben Sie die Möglichkeit zu tollen Schlauchbootfahrten, ausgiebigen Schnorchelgängen und erfahren mehr über die faszinierende Geschichte der ersten Siedler der Galapagosinseln. Während Ihres Aufenthaltes auf Rábida haben Sie die Möglichkeit, wilde Flamingos zu beobachten und an einem blutroten Sandstrand spazieren zu gehen. Ein einmaliges Erlebnis! Auf San Cristóbal können Sie in kristallklarem Wasser schnorcheln, mit Seelöwen an unberührten, weißen Sandstränden entspannen und mehr über die Evolution der Riesenschildkröten erfahren. Während Ihrer Zeit auf Santa Cruz haben Sie die Möglichkeit, die berühmten Galápagos-Riesenschildkröten in freier Wildbahn zu beobachten und mehr über die Erhaltung und wissenschaftliche Erforschung dieser endemischen Tiere zu erfahren. Auf Santiago, einer Insel, die früher von Piraten bewohnt wurde, können Sie Wanderungen und Schlauchbootfahrten unternehmen.

Ihr Schiff: Coral I & II

Coral I and II Galapagos Cruise
Galapagos Coral Cabins Deck Plan
Coral I and II Galapagos Cruise

Einzigartig in der Galapagos-Flotte, waren diese „Zwillinge“ die ersten, die auf diese Weise betrieben wurden. Andere Neuheiten, die wir entdeckt haben - die ersten Boote mit einem Grill an Bord und das erste mit einem solarbetriebenen Whirlpool! Ihre Kapitäne sind Javier und Fabian, und im Gespräch mit der Crew haben wir festgestellt, dass 95 % von ihnen seit 10 Jahren oder mehr auf den Corals arbeiten - ein echtes Zeichen für Qualität und reibungslosen Betrieb. Die Coral-Zwillinge haben einen unübertroffenen Ruf für ihren nachhaltigen Betrieb, und wir haben herausgefunden, dass ihre Rückgewi … Mehr Info zum Schiff Coral I & II

Kabinen

Junior Cabin
Junior-Kabine

Typ:

Doppelbett (umbaubar)

Max. Belegung:

2

Mehr zu dieser Kabine

Standard Double
Standard-Doppelzimmer

Typ:

Matrimonial

Max. Belegung:

2

Mehr zu dieser Kabine

Standard Plus
Standard Plus

Typ:

Doppelbett (umbaubar)

Max. Belegung:

2

Mehr zu dieser Kabine

Karte

Tourablauf

Ihre Reiseroute kann je nach Wetter und Brutverhalten der Wildtiere variieren.

Flight to Baltra XL1411
Beliebt

1 Tag

4,5

(42)

Flug vom ecuadorianischen Festland zu den Galapagos-Inseln

Wichtig: Bitte erkundigen Sie sich bei uns nach Ihren Flügen nach Galápagos! Das Timing Ihrer Flüge ist entscheidend für einen reibungslosen Ablauf Ihrer Kreuzfahrten. Gemeinsam müssen wir sicherstellen, dass Sie rechtzeitig vor der Abfahrt der Kreuzfahrt ankommen - am besten sogar mit dem gleichen Flug wie die anderen Passagiere an Bord Ihres Schiffes. Deshalb: Sollten Sie Ihre Flüge vom ecuadorianischen Festland (Quito oder Guayaquil) nach Galápagos (Flughafen Baltra oder Flughafen San Cristóbal) selbst buchen und zu spät auf Galápagos ankommen, übernehmen wir keine Verantwortung. Es kann sein, dass das Schiff nicht auf Sie wartet. In diesem Fall verpassen Sie **ihre Kreuzfahrt ohne Anspruch auf Entschädigung**.

Ab

299 USD

Kicker Rock

3 Tage

Schnorchelausflug + 2 Hotelübernachtungen

Diese 3-tägige Verlängerung unserer Mittelklasse-Kreuzfahrt führt Sie von Puerto Baquerizo Moreno aus auf einen ganztägigen Landausflug zum Kicker Rock oder zur Legende des schlafenden Löwen. Erkunden Sie diesen faszinierenden Ort von atemberaubender Schönheit an Land und auf See.

Ab

410 USD

ASAMOGAL Community Tour Galapagos Coffee Tour

1 Tag

Ein Tag mit den Einheimischen: Kaffetour (4 Stunden)

Dies ist mehr als eine typische Tagestour; es ist eine herzliche Einladung, in die örtliche Gemeinschaft einzutauchen und die Realitäten zu begreifen, mit denen sie konfrontiert sind, während sie auf den bezaubernden Galapagos leben. Bei diesem 4-stündigen Abenteuer durch das Hochland von San Cristóbal erkunden Sie eine Kaffeefarm und ein bemerkenswertes Sozialprojekt, ein wahres Leuchtfeuer der Hoffnung und Nachhaltigkeit für die Insel. Dieses Erlebnis bietet mehr als nur Einblicke in die Kaffeeproduktion, es ist eine Odyssee jenseits typischer Touristenpfade. Die Tour beleuchtet wichtige Themen wie Ernährungssouveränität, Frauenförderung, Jugendbeschäftigung und Unterstützung der Gemeinde durch den Solitaire Fund. Mit diesem Extra werden Sie das Wesen des Lebens auf Galapagos kennenlernen. Gewinnen Sie ein tieferes Verständnis für die Herausforderungen der Inselbewohner und werden Sie Zeuge der vielseitigen wirtschaftlichen Bemühungen von ASAMOGAL. Vom Kaffeeanbau bis hin zur Fruchtfleischproduktion, die überwiegend von Frauen betrieben wird, sowie von spannenden Kaffeetouren und Verkostungen werden Sie Zeuge der nahtlosen Integration von Landwirtschaft und Tourismus, die für eine nachhaltige Zukunft unerlässlich ist. Nutzen Sie die Gelegenheit, einen Tag an der Seite der Einheimischen zu verbringen und sich mit ihren täglichen Triumphen und Schwierigkeiten auseinanderzusetzen. Schauen Sie über den Tellerrand der Postkartenidylle hinaus und erfahren Sie mehr über die unerschütterliche Widerstandskraft und Entschlossenheit, die das tägliche Leben in diesem Paradies prägen. Die inspirierende Reise von ASAMOGAL verkörpert den Zusammenhalt der Gemeinschaft und zeigt ihr Engagement für die Aufrechterhaltung der zarten Harmonie zwischen Mensch und Natur.

Ab

145 USD

Ocean Spray Galapagos Cruise

3 Tage

Tauchtrip + 2 Hotelübernachtungen

Diese 3-tägige Mid-Range-Verlängerung unserer Kreuzfahrt führt Sie von Puerto Baquerizo Moreno aus auf einen ganztägigen Tauchausflug zu einem der besten Tauchplätze der Galápagos-Inseln und sicherlich der ganzen Welt: Kicker Rock! Gehen Sie auf Tuchfühlung mit dem erstaunlichen Leben, schwimmen Sie zwischen Meeresschildkröten, Seelöwen und einer endlosen Reihe von bunten Fischen!

Ab

590 USD

espanola - la pinta yacht galapagos cruise - gal0104

3 Tage

Tagesausflug + 2 Hotelübernachtungen

Diese komfortable 3-tägige Verlängerung unserer Kreuzfahrt führt Sie von Puerto Baquerizo Moreno aus auf einen ganztägigen Landausflug zu einer der erstaunlichsten und unbewohnten Inseln des Archipels, entweder Pitt Point oder Española. Am Nachmittag sind Sie eingeladen, Maske und Schnorchel anzulegen und die außergewöhnliche Welt dort unten zu erkunden!

Ab

630 USD

San Cristóbal Ankunft im Flughafen San Cristóbal + Transfer zum Schiff
Arrival at San Cristóbal airport + transfer to ship (organized)

Willkommen auf Galapagos! Sobald Ihr Flug gelandet ist und Sie die Passkontrolle durchlaufen haben, werden Sie in der Ankunftshalle von unserem englischsprachigen Guide empfangen, der Sie zu Ihrem Bus für die kurze Fahrt zu Ihrem wartenden Schiff bringt.

Auf San Cristóbal liegen Puerto Baquerizo Moreno, die offizielle Hauptstadt der Galapagos und einer der beiden Flughäfen des Archipels. Vom Terminal können Sie in 15 Minuten ins Stadtzentrum schlendern, der Transfer vom Flughafen zur Stadt und zurück ist denkbar einfach und kostet mit dem Taxi kostet nur wenige Dollar.

Nach Ankunft an Bord Ihres Schiffes wird Ihnen die Crew vorgestellt, Sie erhalten ein Willkommens-Briefing und absolvieren eine wichtige Sicherheitsübung. Danach führt man Sie zu Ihrer Kabine und während Ihnen ein wohlverdientes und leckeres Mittagessen serviert wird, lässt der Kapitän die Leinen losmachen und Ihr Abenteuer beginnt.

Hinweis: Wenn Sie schon vor Ihrer Kreuzfahrt auf San Cristóbal sind und die Gruppe dort treffen wollen, lassen Sie es uns bitte wissen.

San Cristóbal Tijeretas Hill
Tijeretas Hill

Übersetzt ist das der "Fregattvogel-Hügel" und das passt wirklich! An diesem Ort teilen sich die beiden endemischen Fregattvogelarten, der Große und der Prächtige Fregattvogel, eine Kolonie.

Der Hügel selbst bietet einen wunderbaren Blick auf die Wreck Bay (Wrackbucht) im Süden und auf den Kicker Rock im Westen und ist die perfekte Gelegenheit für Ihren Galapatours-Führer, Ihnen mehr über die beiden Fregattvogelarten auf Galapagos zu erzählen und wie man sie voneinander unterscheiden kann.

Außerdem gibt es hier auch eine Reihe von einheimischen Pflanzenarten. Der Strand am Fuße des Hügels ist ein schönes Plätzchen zum Entspannen und das Wasser hier ist sicher zum Schwimmen und Schnorcheln - perfekt zum Abkühlen nach dem Aufstieg.

San Cristóbal Besucherzentrum Gianny Arismendi
Interpretation Center Gianny Arismendi

Das Galapagos-Nationalpark Besucherzentrum "Gianny Arismendi" wurde 1998 eröffnet. Es will eine umfassende Geschichte der Galapagos-Inseln erzählen und den Besuchern ein ganzheitliches Verständnis der einzigartigen Lebensräume und Tierwelt dieser Inseln vermitteln.

Es gibt auch interessante Exponate zur Geschichte der Menschen auf den Galapagos-Inseln und zu den aktuellen Bemühungen um den Erhalt des Archipels sowie die Beseitigung einiger Schäden, welche die menschliche Besiedlung angerichtet hat.

Für diejenigen, die sich für die Geologie des Archipels interessieren, gibt es ein komplettes Modell zur vulkanischen Geburt der Galapagos und den Auswirkungen auf die heutigen Lebensräume.

Ihr Galapatours-Guide kann Ihnen alle weiteren Fragen beantworten, die Ihr Besuch im Zentrum aufwirft, und kann Ihnen helfen, das hier Gesehene mit dem zu verknüpfen, was Sie auf Ihrer weiteren Galapagos-Reise noch erleben werden.

Woher kommt der Name Gianny Arismendi? Die Direktion des Galapagos-Nationalparks hat den Parkranger Gianni Arismendi Guerrero, einen der Parkranger von San Cristóbal, für seine 27-jährige Arbeit im Bereich der Umweltbildung ausgezeichnet.

San Cristóbal Witch Hill
San Christobal - Punto Pitt - la pinta yacht galapagos cruise - gal0104

Der strahlend weiße Korallensandstrand am Witch Hill ("Brujo Hill") ist unserer Meinung nach einer der besten auf Galápagos. Der Hügel selbst ist das Überbleibsel eines vulkanischen "Tuffkegels" - eines Kegels aus verdichteter vulkanischer Asche und Schutt. Dies war einer der ersten Orte, an denen Charles Darwin auf seiner berühmten Reise mit der HMS Beagle hier an Land ging.

Dies ist ein wunderbarer Ort, um viele Galápagos-Arten zu beobachten, sowohl im Meer als auch auf dem Land und in der Luft. Zu den Tieren, die Sie bei einem Besuch des Brujo Hill sehen können, gehören Galápagos-Seelöwen, Meeresleguane, Pelikane und Galápagos-Blaufußtölpel. Man kann direkt am Strand entlang spazieren gehen und alles um sich herum in Ruhe betrachten.

Wir empfehlen Ihnen, hier zu schnorcheln, und wenn Sie das tun, werden Sie wahrscheinlich mit der Sichtung von Galápagos-Rochen, Grünen Meeresschildkröten, Schwammkorallen und einer Vielzahl von wunderschönen Fischen belohnt. Wenn Sie kein Schwimmer sind, können Sie bei einer Panga-Fahrt dank des kristallklaren Wassers an diesem atemberaubenden Strand trotzdem viele Tiere sehen.

San Cristóbal Pitt Point
Pitt Point

Pitt Point, oder Punta Pitt, liegt am äußersten östlichen Rand von San Cristobal. Nach einer nassen Landung direkt am Strand werden Sie von dem freundlichen und lauten Gebell der örtlichen Kolonie von Galápagos-Seelöwen begrüßt! Es handelt sich dabei um eine Junggesellenkolonie von Männchen, die noch kein Brutgebiet hatten, und sie können manchmal etwas mitgenommen sein, wenn sie sich an einem der anderen Brutstrände gestritten haben.

Nach dem Lärm des Strandes führt uns ein ruhigerer Weg die Klippen hinauf zu einem Brutplatz, der von allen drei ansässigen Tölpelarten genutzt wird - dem Blaufußtölpel, dem Rotfußtölpel und dem Nazcatölpel. Nirgendwo sonst auf den Galápagos-Inseln nisten alle drei Arten Seite an Seite.

Neben dieser einzigartigen Tölpelkolonie können Sie auch Galápagos-Fregattvögel und Sturmvögel sehen. Neben der wunderbaren Vogelwelt ist auch der Blick auf den Strand und über die Insel von diesem hohen Aussichtspunkt den Aufstieg wert.

Auf dem Wanderweg können Sie den Salzbusch und andere robuste Sträucher aus der Nähe betrachten, die in dieser manchmal unheimlichen Vulkanlandschaft überleben. Ihr Galapatours-Reiseleiter wird Ihnen genau erklären können, wie diese widerstandsfähigen Pflanzen die Lavafelder überall auf Galápagos besiedeln.

Española Suarez Point
Suarez Point

Suarez Point liegt an der Westspitze von Española und ist eines der artenreichsten Ökosysteme auf Galapagos. Nach einer "nassen Landung" (Hosenbeine hochkrempeln!) an einem gern von Seelöwen besuchten Strand beginnen Sie mit einem 3 km langen Spaziergang auf einem Pfad oben an den Klippen entlang.

Die Artenvielfalt hier oben ist einfach atemberaubend. Das ist eine tolle Gelegenheit, um die erstaunlichen Blaufußtölpel und ihre Vettern, die Nazca-Tölpel, zu beobachten. Auch die seltenen Albatrosse sind am Suarez Point zu sehen, wo sie die Klippen nutzen, um sich in die Luft zu schwingen.

Ein anderes berühmtes Naturphänomen beim Besucherpunkt “Suarez Point” ist das “blowhole” (Blasloch). Diese trichterförmige Felsformation drängt ankommende Wellen in eine Kammer, wo sie komprimiert und dann mit großer Geschwindigkeit herausgedrückt werden, wodurch eine spektakuläre Fontäne aus Meerwasser und Luft hoch schießt.

Española Gardner Bay
Gardner Bay

Die Gardner Bay ist ein wunderbar geschütztes Bereich am Ostufer der Insel Española. Sie besticht durch einen der schönsten Strände auf Galapagos, mit herrlich weißem Sand. An keinem Ort auf dem Archipel kann man sich besser zurücklehnen, entspannen und die Wunder der Tierwelt um sich herum genießen.

Gardner Bay ist auch die Heimat einer großen Kolonie von Galapagos-Seelöwen, die das Sonnenbaden am Strand genauso lieben wie wir Menschen! Neben den lebenslustigen Seelöwen gibt es hier auch Galapagos-Spottdrosseln. Diese Vögel sind voller Neugier und wurden schon oft dabei beobachtet, wie sie anfliegen, um Schnürsenkel, Kameragurte und andere Ausrüstungsgegenstände untersuchen!

Auch die wunderschöne Grüne Meeresschildkröten kann man hier oft im Flachwasser sehen. Diese und die große Vielfalt bunter Rifffischen machen die Gardner Bay zu einem großartigen Ort zum Schwimmen und Schnorcheln.

Española Osborn Islet
Osborn Islet

Die kleine Insel Osborn ist nur mit einem motorisierten Schlauchboot zu erreichen und eignet sich hervorragend zum Schnorcheln und Schwimmen. In den Gewässern um Osborn ziehen oft große Schulen von bunten tropischen Fischen und häufig sieht man Kalifornische Engelfische und Papageifische, neben vielen anderen. Galapatours-Besucher berichten auch, sie hätten hier Mantas durch die Gewässer gleiten sehen sowie eine Vielzahl von Haien - und Galapagos-Seelöwen waren sogar dafür bekannt, dass sie kamen, um mit uns schwimmen!

Floreana Cormorant Point
Cormorant Point

Cormorant Point liegt an der Nordspitze von Floreana, und Sie landen an einem Strand, der zwischen zwei Vulkankegeln liegt. Der Sand an einem der Strände hier hat eine auffallend olivgrüne Farbe. Das liegt an der überdurchschnittlich hohen Konzentration von Olivinkristallen im Sand. Ein anderer Strand besteht hauptsächlich aus Korallensand und ist im Vergleich dazu fast strahlend weiß.

An diesem Galápagos-Standort gibt es eine große Lagune, die von Flamingos bevorzugt wird, deren rosa Farbe einen Kontrast zum grünen Sand bildet. Hier kann man gut schnorcheln und im seichten Wasser oft Rochen beobachten. Es gibt eine etwa eine Meile lange Wanderung, die Sie zu einem höher gelegenen Ort führt und Ihnen einen großartigen Blick auf die Lagune und die beiden Strände auf beiden Seiten des Point bietet.

Floreana Devil's Crown
Devil's Crown

Einst ein Vulkankrater, ist die Teufelskrone heute das, was von dem erodierten Krater übrig geblieben ist. Wind und Wellen haben die Ost- und Westwand durchbrochen, so dass nur noch der nördliche und südliche Kraterrand aus dem Wasser ragen. Im Laufe der Jahrtausende hat sich in der Mitte des Kraters ein Korallenriff gebildet, das einen der besten Schnorchelplätze auf den Galápagos-Inseln darstellt.

Da die Teufelskrone den Strömungen ausgesetzt ist, ist das Schnorcheln hier keine ruhige Angelegenheit, und die Wellen können ziemlich aufregend sein! Die Unterwasserwelt, die Sie zu Gesicht bekommen, ist unvergleichlich: farbenprächtige Rifffische, Haie, Rochen und vieles mehr. Wenn Ihr Reiseplan einen Stopp hier vorsieht, müssen Sie unbedingt ins Wasser gehen, denn das ist ein Erlebnis, das Sie nicht verpassen sollten.

Floreana Champion Islet
Champion Islet

Champion Islet gilt als einer der besten Schnorchelplätze im gesamten Archipel. Diese kleine Insel wurde ursprünglich nach einem berühmten Walfänger, Andrew Champion, benannt und in ihren klaren Wassern kann man Seelöwen, Grüne Meeresschildkröten, Hammerhaie, Rochen und viele bunte Rifffische sehen. An Land gibt es Galapagos-Pinguine , Blaufußtölpel und Fregattvögel, um nur einige zu nennen.

Ein ganz besonderer Bewohner ist die Floreana-Spottdrossel. Diese Art ist mit schätzungsweise nur noch 100 Exemplaren extrem selten - nur 30-40 leben noch auf dieser Insel! Niemand weiß, wie lange diese verletzliche Spezies noch überleben kann.

Floreana Post Office Bay
Post Office Bay

Floreana hat, wie einige der Galapagos-Inseln, eine Walfang-Geschichte. Auf ihren monatelangen Reisen legten hier Walfangschiffe an, um ihre Vorräte an Nahrung und Wasser aufzufüllen. Den Seeleute war sehr daran gelegen, ihren Lieben mitzuteilen, dass es ihnen immer noch gut geht. So entstand die Tradition, dass Matrosen hier einen Brief in die Heimat hinterlegten, in der Hoffnung, dass ein Schiff auf dem Rückweg in die Heimat ihn abholen und für sie zustellen würde.

Diese Tradition, Briefe und Karten zu hinterlassen und andere an den eigenen Heimathafen adressierte Briefe mitzunehmen, führte dazu, dass der Ort dieses "Briefkastens" als "Post Office Bay" bekannt wurde. Jahrzehnte später ist das inoffizielle Postamt Floreana immer noch sehr aktiv - warum also nicht eine eigene Karte hinterlassen, oder schauen, ob Sie eine für jemand anderen in Ihre Heimatstadt mitnehmen können?

Neben dieser charmanten Tradition bietet die "Post Office Bay" einen angenehmen Strand und ein kurzer Wanderweg führt hinab zu einer Höhle, genau genommen einer Lavaröhre, die bis zum Meer hinunter führt. Sie werden auch Gelegenheit haben, per motorisiertem Schlauchboot zu einigen der nahegelegenen Buchten und Mangroven zu fahren, von wo aus Sie Haie, Rochen und Seelöwen sehen können, die um Sie herum schwimmen.

Santa Cruz Santa Cruz Highlands
El Chato Giant Tortoise Reserve

Santa Cruz ist die einzige Galapagos-Insel, auf der sie jeden der verschiedenen Lebensräume des Archipels besuchen können. Das macht die Reise Richtung Norden, von der Küste ins Hochland, zu einer fantastischen Gelegenheit, die Vielfalt des Lebens auf diesen Inseln zu erleben.

Ihre Busreise beginnt in Puerto Ayora an der Küste und sie durchquert bergauf allmählich die landwirtschaftliche Zone, wo offene Felder bald in üppig grüne, nebelbedeckte Wälder übergehen. Dies ist ein deutlicher Kontrast zu vielen der anderen Inseln, die viel weniger Höhe und viel mehr Trockenheit aufweisen. Diese reiche grüne Landschaft besteht überwiegend aus dichtem Scalesia-Wald.

Ihr erfahrener Galapatours-Führer wird unterwegs mehrmals anhalten, damit Sie verschiedene Punkte erkunden können. Zu den Stationen gehören ein Riesenschildkröten-Reservat und ein Besuch der berühmten Lavaröhren. Der Spaziergang von knapp einem Kilometer durch diese natürlichen Vulkan-Phänomene ist unheimlich und unvergesslich.

Unterwegs werden Sie auch für Erfrischungen anhalten und Sie werden den dort gewachsenen Galapagos-Kaffee probieren können - wir finden ihn einen der besten, die wir je gekostet haben!

Santa Cruz Charles Darwin Research Station

Das weltberühmte Charles Darwin Research Center liegt nur 10 Gehminuten vom Stadtzentrum von Puerto Ayora entfernt und ist Sitz der gemeinnützigen Charles Darwin Foundation. Innen finden Sie Exponate zu Geographie, Geologie und Klima der Galapagos und zur Entwicklung ihrer einzigartigen Spezies. Es gibt auch viele Informationen über die aktuellen Naturschutz- und Bildungsprogramme der Stiftung.

Das Charles Darwin Center forscht zu seinen eigenen Schwerpunkten und beherbergt daneben auch ausländische Wissenschaftler und unterstützt die Arbeit von Regierungsbehörden wie der Galapagos-Nationalpark-Verwaltung.

Gleich nebenan ist der Standort des ersten Zuchtzentrums der Galapagos für Riesenschildkröten, wo seit 1965 Pionierarbeit für die Erhaltung dieser Spezies geleistet wird. Hier können Sie frisch geschlüpfte Babys sehen, ebenso Jungtiere bis hin zu ausgewachsenen Exemplaren, die bereit sind, wieder in die Wildnis entlassen zu werden.

Santa Cruz Dragon Hill
Dragon Hill

Dragon Hill (Drachenhügel) ist Schauplatz einer Erfolgsgeschichte in der Entwicklung des Naturschutzes auf Galapagos. Im Jahr 1975 wurde fast die gesamte Population von Drusenköpfen (Landleguanen) in diesem Teil des Nordostens von Santa Cruz von Rudeln wilder Hunde ausgelöscht.

Das Charles Darwin Research Center begann sofort ein Notprogramm zur Zucht und Aufzucht von Drusenköpfen. Das Programm war äußerst erfolgreich und der letzte in Gefangenschaft gezüchtete Drusenkopf wurde 1991 aus dem Zuchtzentrum auf den Dragon Hill entlassen.

Weitere Drusenköpfe aus anderen Zuchtzentren der Galapagos-Inseln werden hier weiterhin alle 3 oder 4 Jahre ausgesetzt, um den nachhaltigen Erfolg der Dragon Hill Drusenköpfe abzusichern.

Die felsige Küste ist nicht nur der Landeplatz für einen Besuch des Hügels sondern auch ein großartiger Schnorchelplatz, an dem man mit Grünen Meeresschildkröten, Haien und Rochen schwimmen kann. Ein Pfad führt ins Landesinnere, vorbei an zwei Salzwasserlagunen, die oft Kubaflamingos beherbergen. Während Sie den Dragon Hill weiter auf dem Pfad umrunden, können Sie Drusenköpfe in freier Wildbahn sehen und ihre Höhlen entlang des gesamten Weges finden.

Das Gebiet um den Drachenhügel ist nicht nur voller Drusenköpfe sondern auch von anderen Arten, darunter Darwinfinken, Galapagos-Spottdrosseln und der einheimische Opuntia-Riesen-Kaktusfeigen bewohnt.

Dies ist einer der längeren Wanderwege und Ihr Galapatours-Führer wird Ihnen empfehlen, gutes Schuhwerk zu benutzen, zumal der Weg stellenweise uneben sein kann und nach nassem Wetter rutschig und schlammig wird.

Bartholomew Ein Rundgang auf Bartholomew
A walk on Bartholomew, Galápagos

Bartholomew (Spanisch: Bartolomé) ist das beliebteste Ausflugsziel für Galapagos-Besucher und ihre charakteristischer Doppelstrand ist das meist-fotografierte Motiv im ganzen Archipel. Zum Start Ihrer Insel-Wanderung landen Sie in der kleinen Bucht gegenüber dem berühmten Pinnacle Rock, einer malerischen Felsnadel, die wie ein Turm in die Luft steht. Direkt am Strand beginnen Sie den Aufstieg zum 120 Meter hohen Gipfel von Bartholomew. Sie gehen knapp einen Kilometer auf einem Pfad mit einer Reihe von Holzstufen, die der Nationalpark bauen ließ, um den Boden vor Erosion durch Touristen zu schützen. Der spektakuläre Ausblick vom höchsten Punkt der Insel belohnt Sie für Ihre Mühe. Ihr Guide zeigt Ihnen alle Sehenswürdigkeiten, die von hier aus zu sehen sind - den Pinnacle Rock selbst, der zum Himmel ragt. Die riesigen schwarzen Lavaströme der Sullivan-Bucht. Die Inseln Daphne Major und Daphne Minor. Auf dem Rückweg nach unten können Sie verschiedene vulkanische Formationen auf der Insel erkennen wie Tuffsteinkegel und feines, loses Gestein, das durch vulkanische Spritzer entstand.

Sie werden auch einige gute Beispiele dafür sehen, wie hervorragend das Galapagos-Ökosystem die Anpassung der Arten zeigt. Zum Beispiel sind die Büsche, die alle tot aussehen, tatsächlich sehr lebendig und voller Blätter mit grauen Härchen. Diese helfen, die grelle Sonne zu reflektieren und den Feuchtigkeitsverlust der Pflanzen zu reduzieren. Spannend: Zurück am Strand gibt es dank der Unterwasserhöhlen und Felsen in der Gegend ausgezeichnete Schnorchel-Gelegenheiten. Dabei werden Sie verschiedene Haie, Rochen und tropische Fische sehen. Vielleicht erleben Sie sogar, wie der seltene Galapagos-Pinguin mit Ihnen schwimmt!

Rábida Ein Spaziergang auf der Insel Rabida
A walk on Rabida Island

Rábida ist eine kleine, steil abfallende Insel mit roten Sandstränden und wurde ursprünglich Jervis genannt. Trotz ihrer geringen Ausdehnung birgt Rabida eine der größten Ansammlungen von vulkanischen Phänomenen auf den Galapagos-Inseln und ihre Sande und Böden sind durch eisenreiche Lava-Ablagerungen of rot.

Nach einer nassen Landung an der Nordküste werden Sie oft Galapagos-Seelöwen und Meerechsen am Strand sehen, bei heißem Wetter vor allem nahe den schützenden Höhlen. Gleich hinter dem Strand liegt ein Nistplatz brauner Pelikane, die den Salzbusch als Deckung benutzen. Rábida ist einer der besten Orte im Archipel zur Beobachtung von Pelikanen. Manchmal sind hier in der Lagune auch Kubaflamingos zu sehen.

Ein kurzer Wanderweg, der weiter landeinwärts durch Opuntias (Riesen-Kaktusfeigen) führt, bietet gute Möglichkeiten, Landvögel wie Darwinfinken, Galapagos-Tauben und Galapagos-Spottdrosseln zu sehen.

Nach Ihrem Ausflug ins Landesinnere können Sie ein entspannendes Bad nehmen und etwas Schnorcheln genießen, denn im klaren Wasser vor dem Strand gibt es viel zu sehen. Und beim Schwimmen können Sie beobachten, wie Blaufußtölpel über Ihrem Kopf von ihren Rastplätzen auf den Klippen abheben.

Santiago Buccaneer Cove
Santiago - Buccaneer Cove - nemo i galapagos cruise - gal0087

Die an der Nordwestküste der Insel Santiago gelegene Seeräuberbucht wurde nicht aus romantischer Fantasie so benannt, sondern weil sie von Piraten, Freibeuter, Seeräubern und Walfängern ausgiebig genutzt wurde, um den Anker zu werfen und an Land zu gehen.

Von allen Galápagos-Inseln wurde Santiago am häufigsten als Zwischenstopp genutzt, da sie leichten Zugang zu Frischwasser, Holz und Fleisch bot. Seit 1600 diente sie als Zwischenstation, und die leicht zu fangenden Riesenschildkröten, die hier lebten, wurden zu einer nützlichen Proteinquelle für die Seeleute. Auf der Suche nach Wasser war eine anstrengendere Reise ins Hochland erforderlich, aber die geschützte Bucht machte dies zu einem besseren Standort als einige der offeneren Küsten anderswo.

Heute sind die steilen Klippen oberhalb der Bucht voll von nistenden Seevögeln, die sich in der Luft über dem tiefroten Sand des Strandes drehen. Dies ist ein guter Ort zum Schnorcheln oder für einen Strandspaziergang, bei dem man die Sehenswürdigkeiten und Geräusche der Galápagos-Inseln genießen kann. Oft teilt man sich den Sand und die Felsen mit Seelöwen oder Galápagos-Pelzrobben.