Galapatours Logo without whitespace
Galapagos Lava Gull

Galapagos Lavamöwe

Die seltenste Möwe auf Erden

Informationen über Galapagos Lava Gull

Die Galapagos-Lavamöwe findet man sonst nirgends auf der Welt, außer auf diesen wunderschönen Inseln. Es gibt schätzungsweise keine 300 Brutpaare mehr. Damit ist sie die seltenste Möwe der Welt.

Die Lavamöwe bietet einen einzigartigen und unverwechselbaren Anblick - sie ist die einzige komplett dunkel gefärbte Möwe der Welt und hat auch einen markanten, kräftigen Schnabel. Ihr Federkleid variiert von fast schwarz bis dunkelgrau, mit kleinen weißen Fransen an den Rändern der Flügel und des Schwanzes.

Die Lavamöwen ist hauptsächlich auf den Inseln Santa Cruz, Isabela, San Cristóbal und Genovesa zu finden. Sie brüten ganzjährig und legen ihre Eier in Nester, die sie auf dem Boden bauen. Dabbei nutzen sie die Vegetation in Küstennähe oft als Deckung. Der fachkundige Führer auf Ihrer Galapagos-Kreuzfahrt wird Sie auf diese seltene Art hinweisen und Ihnen weitere Details zu ihrem Lebenszyklus und ihren Gefährdungsstatus nennen.

Wie alle Möwen sind auch die Lavamöwen recht opportunistisch beim Futter, d.h. sie nehmen, was sie kriegen können. Eine Delikatesse, die sie zu schätzen scheinen, sind die Plazenten der Seelöwen, die kürzlich geboren haben. Und auf Genovesa wurden sie gesehen, wie sie von Fregattvögeln fallengelassenes Futter wegschnappten, die ihrerseits Blaufußtölpel attackieren, für eine einfache Mahlzeit.

Wie viele Bodenbrüter ist die Lavamöwe am meisten gefährdet durch eingeschleppte Arten wie verwilderte Katzen und Ratten, die Erwachsene und/oder junge Jungtiere angreifen und fressen. Der Galapagos-Nationalpark verfügt über mehrere Programme zur Bekämpfung eingeschleppter Arten, die erfolgreich zur Stabilisierung der Population beigetragen haben. Dennoch sind Lavamöwen, wegen ihrer geringen Anzahl und weil sie nirgendwo anders zu finden sind, als Art jedoch gefährdet und werden sorgfältig überwacht.

Interessante Fakten über Galapagos Lava Gull

Ihr Name rührt daher, dass die Farbe ihres Gefieders der von Lavagestein ähnelt.

Die Lava-Möwe ist in den Buchten um Puerto Ayora auf der Insel Santa Cruz recht häufig anzutreffen.

Lava-Möwen sieht man oft in der Nähe von Fischerbooten nach Essensresten suchen.

Im Gegensatz zu anderen Möwenarten sind Lava-Möwen Einzelgänger.

Bilder von Galapagos Lava Gull

Galapagos Lava Gull
Galapagos Lava Gull
Galapagos Lava Gull

Highlights, wo die Galapagos Lava Gull zu sehen sind

A walk on Bartholomew
Ein Rundgang auf Bartholomew

Bartholomew (Spanisch: Bartolomé) ist das beliebteste Ausflugsziel für Galapagos-Besucher und ihre charakteristischer Doppelstrand ist das meist-fotografierte Motiv im ganzen Archipel. Zum Start Ihrer Insel-Wanderung landen Sie in der kleinen Bucht gegenüber dem berühmten Pinnacle Rock, einer malerischen Felsnadel, die wie ein Turm in die Luft steht. Direkt am Strand beginnen Sie den Aufstieg zum 120 Meter hohen Gipfel von Bartholomew. Sie gehen knapp einen Kilometer auf einem Pfad mit einer Reihe von Holzstufen, die der Nationalpark bauen ließ, um den Boden vor Erosion durch Touristen zu schützen. Der spektakuläre Ausblick vom höchsten Punkt der Insel belohnt Sie für Ihre Mühe. Ihr Guide zeigt Ihnen alle Sehenswürdigkeiten, die von hier aus zu sehen sind - den Pinnacle Rock selbst, der zum Himmel ragt. Die riesigen schwarzen Lavaströme der Sullivan-Bucht. Die Inseln Daphne Major und Daphne Minor. Auf dem Rückweg nach unten können Sie verschiedene vulkanische Formationen auf der Insel erkennen wie Tuffsteinkegel und feines, loses Gestein, das durch vulkanische Spritzer entstand.

Sie werden auch einige gute Beispiele dafür sehen, wie hervorragend das Galapagos-Ökosystem die Anpassung der Arten zeigt. Zum Beispiel sind die Büsche, die alle tot aussehen, tatsächlich sehr lebendig und voller Blätter mit grauen Härchen. Diese helfen, die grelle Sonne zu reflektieren und den Feuchtigkeitsverlust der Pflanzen zu reduzieren. Spannend: Zurück am Strand gibt es dank der Unterwasserhöhlen und Felsen in der Gegend ausgezeichnete Schnorchel-Gelegenheiten. Dabei werden Sie verschiedene Haie, Rochen und tropische Fische sehen. Vielleicht erleben Sie sogar, wie der seltene Galapagos-Pinguin mit Ihnen schwimmt!

Chinese Hat
Chinese Hat

Chinese Hat (von den Einheimischen "Sombrero Chino" genannt) ist ein kleines Eiland vor der südöstlichen Küste von Santiago. Der kleine Kanal zwischen Chinese Hat und dem Festland Santiagos ist ziemlich tief und dennoch geschützt, und das Wasser glitzert türkis.

Die Insel hat ihren Namen, weil der kleine Vulkankegel von Norden aus gesehen tatsächlich wie ein traditioneller Bambus- oder Reishut aussieht. Von oben auf einem Satellitenbild betrachtet, sieht man jedoch, dass das Eiland eher eine ovale Form hat.

Auf Chinese Hat gibt es einen kurzen Wanderweg, der an der Westküste des Eilands entlangführt. Es handelt sich um eine raue Landschaft aus vulkanischen Trümmern und Lavaformationen, eine sehr stimmungsvolle Erinnerung an die feurigen Ursprünge der Galápagos-Inseln.

Sowohl an der Küste von Chinese Hat als auch an der gegenüberliegenden Küste von Santiago können Sie mit großer Wahrscheinlichkeit Galápagos-See-Löwen und Galápagos-Pinguine beobachten, die sich entweder in der Sonne sonnen oder Schatten suchen, um die heißesten Stellen des Tages zu meiden. Über Ihnen können Sie vielleicht einen Blick auf den prächtigen Galápagos Hawk erhaschen.

Der wichtigste Grund für einen Besuch in Chinese Hat ist jedoch das Schnorcheln in dem türkisfarbenen Kanal. Hier können Sie verschiedene Arten von Haien, Rochen und eine Vielzahl von tropischen Fischen beobachten. Nicht alle Galápagos-Boote können die Insel besuchen, und Genehmigungen werden nur an einige wenige Boote und Führer vergeben. Hier bei Galapatours bieten wir Routen auf all diesen speziell ausgewählten Booten an. Wenn Ihnen also ein Besuch in Chinese Hat wichtig ist, sprechen Sie noch heute mit einem unserer Galápagos-Experten, um die perfekte Route auszuwählen.

Unsere Ausflüge zur Erkennung der Galapagos Lava Gull

Jessica

Ihr Ansprechpartner

Jessica
Jessica