Galapagos Wale & Delfine | Galapatours
Whales & Dolphins

Galapagos Wale & Delfine

Säugetiere, die im Ozean entzücken

Informationen über Galapagos Wale & Delfine

Wale (Cetacea) sind die Gruppe der Meeressäuger, zu der Wale und Delfine gehören. Es gibt zwei klare Gruppen von Walen - die Bartenwale und die Zahnwale.

Die Bartenwale, wie der Buckelwal oder der Brydewal, haben haarähnliche Strukturen in ihrem Maul, mit denen sie ihre Nahrung aus dem Wasser filtern. Bartenwale sind auch für ihre außerordentlich großen Zungen bekannt! Diese helfen ihnen, gefangene Nahrung zu transportieren, unterstützen sie beim Schlucken und ermöglichen es ihnen, überschüssiges Wasser aus ihrem Maul zu pressen.

Die Zahnwale wie Orcas und Delfine ernähren sich von größeren Beutetieren wie Fischen und anderen Meeressäugern. Sie sind in der Regel deutlich kleiner als die Bartenwale und werden bis zu 13 m lang. Der Pottwal ist der einzige Zahnwal, der länger wird.

Um die Barten- und Zahnwale zu identifizieren, müssen Sie auf die warme, feuchte Luft achten, die aus ihren Blaslöchern strömt, wenn sie nahe der Wasseroberfläche schwimmen. Ihr Galapatours Kreuzfahrt Naturführer wird Sie darauf hinweisen, dass Bartenwale zwei Blaslöcher haben, während Zahnwale nur eines haben.

Diese atemberaubenden Säugetiere sind vor allem im Westen des Archipels anzutreffen, insbesondere im Bolivar-Kanal zwischen den Inseln Isabela und Fernandina, aber auch im Süden von Galápagos. Etwa 24 Walarten wurden in den Gewässern um Galápagos gezählt, und die Zahl der Arten erreicht während der Humboldt-Saison ihren Höhepunkt.

Interessante Fakten über Galapagos Wale & Delfine

Häufig im Kanal zwischen den Inseln Isabela und Fernandina anzutreffen, der als "Canal Bolivar" bekannt ist

Im Westen der Galápagos-Inseln gibt es eine kleine Population von Orcas

Große Tümmler sind dafür bekannt, dass sie auf dem Bug von Galápagos-Kreuzfahrtschiffen "reiten"

Galápagos war eines der wichtigsten Jagdgebiete für Pottwale

Bilder von Galapagos Wale & Delfine

Whales & Dolphins
Whales & Dolphins
Whales & Dolphins

Highlights, wo die Galapagos Wale & Delfine zu sehen sind

Carrion Point
Carrion Point Tauchspot

Carrion Point wird oft als Tauchplatz bei Galapagos Tauch-Kreuzfahrten vor der langen Reise nach Norden zu den Inseln Wolf und Darwin genutzt, so dass Sie hier Ihren ersten "richtigen" Galapagos-Tauchgang machen können.

Der Ort ist typisch für die Galapagos, mit felsigen Hängen und einem mit Felsbrocken übersäten Riff mit nur vereinzelten Sandflächen. Der Lebensraum ist hier sehr reichhaltig, und Sie werden wahrscheinlich einer Vielzahl von tropischen Fischen begegnen, sowie Hammerhaien, Riffhaien, Mantarochen und den immer wieder neugierigen Galapagos-Seelöwen.

Darwin's Arch
Darwin's Arch

Darwin ist nicht nur einer der besten Tauchplätze auf den Galapagos, für viele gilt er als einer der besten der Welt. Das Inselchen Darwin's Arch liegt direkt vor der Südostspitze von Darwin Island und ist ein fantastisches maritimes Wunderland.

Die Hauptattraktionen sind die Walhaie und Hammerhaie, die sich hier oft versammeln. Aber es gibt noch viele andere Arten - Grüne Meeresschildkröten, majestätische Mantas, Delphine, große Fischschwärme und andere Haiarten sind häufig anzutreffen.

Sie werden hier normalerweise zwei Tauchgänge genießen, einen vor dem Frühstück und einen nach dem Mittagessen, bevor Sie zum Abendessen zurück nach Wolf Island fahren.

Wenn Sie eine bestimmte Spezies gerne auf Ihrem Tauchgang sehen möchten, kontaktieren Sie noch heute einen unserer Galapagos-Experten und wir können Sie zu der besten Tauchtour beraten, die Ihren Anforderungen entspricht.

Main Darwin Island
Main Darwin Island

Darwin Island (ursprünglich Culpepper Island genannt) wurde zu Ehren des berühmten Naturforschers umbenannt. Sie wird von vielen als einer der besten Unterwasserlebensräume der Welt angesehen.

Darwin ist die nördlichste Insel der Galápagos-Inseln und liegt über 100 Meilen nordwestlich von Isabela. Zusammen mit ihrer Nachbarinsel Wolf Island ist sie der abgelegenste Teil des Archipels.

Bekannt für die großen Schwärme von Hammerhaien, die sich hier versammeln (aus Gründen, die die Wissenschaftler noch immer nicht ganz verstehen), sind Darwin und Wolf Spitzen riesiger, längst erloschener unterseeischer Vulkane, die über eine halbe Meile aus dem Meeresboden gewachsen sind.

Hier können Sie spektakuläre Tauchgänge unternehmen und unter anderem Hammerhaie, Walhaie, Rochen, grüne Schildkröten und eine Vielzahl tropischer Rifffische beobachten. Wenn Sie bei Ihrem Tauchgang bestimmte Arten sehen möchten, kontaktieren Sie noch heute einen unserer Galápagos-Experten und wir können Ihnen die beste Tauchroute empfehlen, die Ihren Anforderungen entspricht.

Mangle Point
Mangle Point

Mangle Point (Spanisch: Punta Mangle) ist einer der neueren Besucherpunkte, die vom Galapagos-Nationalpark genehmigt wurden, und hervorragend zum Schnorcheln geeignet.

Mangle Point ist eine natürlich Bucht auf der Ostseite von Fernandina, die einen geschützten Bereich voller wildlebender Tiere bildet, sowohl unter Wasser als auch an der Küste. Hier geht man nicht an Land, Sie werden direkt von Ihrem Schiff aus schnorcheln. Dabei werden Sie wahrscheinlich Rochen, Galapagos-Seelöwen, Grüne Meeresschildkröten, Haie und weitere Arten sehen.

Während Sie an den Mangroven vorbei treiben, können Sie auch flugunfähige Kormorane (Galapagos-Scharbe), Pelikane, Darwinfinken und viele andere Arten beobachten, die unser Galapatours-Naturexperte für Sie bestimmen wird.

North Islet / La Banana
North Islet / La Banana

North Islet ist ein kleiner Vorsprung vor der Nordküste von Wolf und wegen der Form seiner Wand ist er den Einheimischen als "die Banane" bekannt!

Dies ist eine atemberaubende Wand mit Höhlen, Tunneln und anderen wunderbaren Felsformationen. Die Tiefe reicht hier von 9 bis 36 Meter und die Sicht ist in der Regel ausgezeichnet, je nach Jahreszeit zwischen 12 und 24 Meter. Die Strömung ist immer mäßig bis stark.

Ein großartiger Ort, um Galapagos-Haie, Hammerhaie, Mantas, Grüne Meeresschildkröten und die ganze Vielfalt des fantastischen Galapagos-Unterwasserlebens zu beobachten.

Punta Mejia
Punta Mejia

Marchena ist die größte der nördlichen Galapagosinseln, aber ohne landseitige Besuchsziele wird sie selten von irgendjemand besucht - selbst Wissenschaftler und Nationalparkwächter sind sehr seltene Gäste. Die Hauptattraktion ist hier das Schnorcheln vor der Küste von Marchena. Die tiefen, klaren Gewässer und ruhigere See machen die Erkundung dieser Unterwasserwelt zu einem magischen Erlebnis.

Hier in Punta Mejia gibt es eine riesige Vielfalt an tropischen Fischen und wenn Sie in Begleitung Ihres Galapatours-Experten ins Wasser gehen, werden Sie wahrscheinlich auch Rochen, eine Vielfalt von Haien sowie Grüne Meeresschildkröten sehen, um nur ein paar zu nennen.

Shark Bay
Tauchreviere Shark Bay & Landslide

Shark Bay bei Wolf Island ist ein Unterwasser-Besuchspunkt, der als einer der besten Tauchplätze auf Galápagos bekannt ist, um Hammerhaie und Galápagos-Haie zu sehen. Auch Walhaie wurden hier schon gesichtet, ebenso wie eine Vielzahl von Fischen, Rochen, Schildkröten, Meeressäuger und viele andere ikonische Galápagos-Kreaturen.

The Cave Dive Site
Tauchplatz The Cave

Die Höhle ist bekannt dafür, dass sie zu den besten Tauchplätzen auf Galápagos gehört, um Hammerhaie und Galápagos-Haie zu sehen. Auch Walhaie wurden hier schon gesichtet, ebenso wie eine riesige Auswahl an Fischen, Rochen, Schildkröten und viele weitere ikonische Galápagos-Kreaturen hier auf der ikonischen Wolfsinsel.

The Landslide Dive Site
Der Erdrutsch-Tauchplatz

El Derrumbe ( Deutsch: “der Erdrutsch”) ist vor allem bekannt als DER Tauchgang auf Galapagos, um Hammerhaie und Galapagos-Haie zu sehen.

Walhaie waren hier auch schon anzutreffen, ebenso wie eine große Vielfalt von Fischen, Rochen, Schildkröten und viele andere charakteristische Galapagos-Spezies.

Unsere Ausflüge zur Erkennung der Galapagos Wale & Delfine

Preis
Min Preis

EUR 700

Maximaler Preis

EUR 20000

Dauer (Tage)
Min Tage

3

Maximale Tage

19