Galapatours Logo without whitespace
Corona Mask Galapatours

Coronavirus / Covid-19 Einreisebestimmungen auf Galapagos

Eine der häufigsten Kundenfragen

Nach Covid-19: Ecuador und die Galápagos-Inseln freuen sich darauf, Sie wieder begrüßen zu dürfen

Nach Covid-19: Ecuador und die Galápagos-Inseln freuen sich darauf, Sie wieder begrüßen zu dürfen

Letzte Aktualisierung: 14. Februar 2022

Seit August 2020 sind Reisen nach Ecuador und auf die Galápagos-Inseln wieder möglich. Die ersten Galapatours-Gäste kehrten bereits im September 2020 auf die Inseln zurück und seither sind Dutzende von glücklichen Reisenden von unseren Reisen auf die Galápagos-Inseln zurückgekehrt. Die Galápagos-Inseln bleiben ein sicherer Ort zum Reisen.

Der Status Quo

Ecuador hat die COVID-19-Krise weitaus besser gemeistert als seine Nachbarländer. Die Impfkampagne zeigt große Erfolge. Bis September 2021 werden mehr als 80 Prozent der Ecuadorianer über 18 Jahren vollständig geimpft sein. Bis Ende des Jahres will die Regierung diese Zahl auch für alle 12-Jährigen und Älteren erreichen. Auf den Galápagos-Inseln war die Corona-Impfung obligatorisch: 99 % der Inselbevölkerung sind geimpft, und seit mehr als zwei Monaten wurden keine Fälle mehr gemeldet. Ecuador meldet derzeit nur 60 Neuinfektionen pro 100.000 Einwohner (USA: 840, Deutschland: 230).

Alle europäischen Länder haben ihre Reisewarnungen für Ecuador bereits im September 2021 aufgehoben. Für die USA gilt weiterhin die Warnstufe 3 ("Reconsider Travel"), aber auch diese wird voraussichtlich bald aufgehoben.

Nationalparks, Strände und die wichtigsten Sehenswürdigkeiten sind geöffnet. In Ecuador gilt eine allgemeine Maskenpflicht in der Öffentlichkeit, die von der gesamten Bevölkerung streng eingehalten wird. In Hotels und Restaurants gelten Hygienevorschriften, die sehr konsequent durchgesetzt werden. Auch wird auf respektvolle Abstände geachtet. Diese Maßnahmen führen dazu, dass sich die Menschen wieder frei in ihrem Land bewegen können. Das gilt auch für Touristen. Die fantastische Maske auf dem Bild oben (entworfen und verkauft von Lanine Fisher) kann man übrigens hier kaufen. https://tinyurl.com/n29ww8o.

Einreise nach Ecuador: PCR-Test oder vollständig geimpft

Ab dem 11. Februar benötigen Reisende ab 3 Jahren für die Einreise nach Ecuador einen negativen RT-PCR-Test oder einen Nachweis über die vollständige Impfung. Der PCR-Test darf nicht älter als 72 Stunden sein und die Impfbescheinigung muss mindestens 14 Tage vor der Ankunft in Ecuador datiert sein. Darüber hinaus muss eine Gesundheitserklärung (download hier) ausgefüllt werden. Quarantänebestimmungen gelten nicht. Wenn Ankommende keinen Test und keinen Impfnachweis haben, müssen sie diesen direkt am Flughafen machen und dann in einem Hotel in Quito oder Guayaquil übernachten, bis die Ergebnisse vorliegen. Jeder Passagier, bei dem COVID-19 diagnostiziert wurde und der nach einem Monat bei einem RT-PCR-Test positiv bleibt, muss ein im Herkunftsland ausgestelltes ärztliches Attest vorlegen, das garantiert, dass sich der Passagier nicht mehr in einer ansteckenden Phase befindet.

Die Grenzen des Landes zu den Nachbarländern Kolumbien und Peru bleiben geschlossen. Reisen sind nur auf dem Luftweg möglich. Die Flughäfen in Ecuador sind seit dem 1. Juni 2020 geöffnet. American Airlines, jetBlue, United, Delta, LATAM, Air Europa, Iberia und KLM bieten mehrmals wöchentlich regelmäßige Nonstop-Flüge nach Quito oder Guayaquil an. Inlandsflüge werden von Avianca und LATAM angeboten, ebenso wie Reisen am Boden mit Überlandbussen und Mietautos. Die Einreise nach Ecuador ist für Reisende verboten, die ihre Reise in den folgenden Ländern begonnen haben oder durch diese Länder gereist sind: Südafrika, Botswana, Ägypten, Mosambik, Lesotho, Simbabwe, Eswatini (Swasiland) und Namibia.

Einreise auf die Galápagos-Inseln: PCR-Test oder vollständig geimpft

Für die Einreise in den Galápagos-Nationalpark benötigen Personen ab 3 Jahren ebenfalls einen negativen RT-PCR-Test oder einen vollständigen Impfnachweis. Der RT-PCR-Test darf außerdem nicht älter als 72 Stunden sein. Weitere Einreiseformalitäten wie die Registrierung der Transit Control Card können Sie ebenso wie den Check-in für den Flug online erledigen.

Rückreise

Reisende aus den USA benötigen für die Einreise in die USA einen negativen PCR-Test. Da für Ecuador keine Reisewarnung der EU gilt, benötigen europäische Staatsbürger für die Rückreise nach Europa keinen PCR-Test mehr.

Recap: Galápagos, ein sicheres Reiseziel für alle

  • ab sofort sind 99 % der Bevölkerung gegen Covid-19 geimpft
  • jeder, der auf die Inseln reist, muss PCR-getestet ODER geimpft sein
  • die Bevölkerungsdichte ist mit nur 1,5 Personen pro Quadratkilometer (< Kanada) extrem niedrig
  • alle besuchten Orte sind abgelegen und unbewohnt
  • es ist nur eine begrenzte Anzahl von Reisenden aus einer Handvoll Nationalitäten erlaubt
  • kleine Yachten fassen nur 16 bis 20 Gäste und sind ideal für kleine Gruppen

Der Gründer und Geschäftsführer von Galapatours, Benno Schmidt, war im Dezember 2021 in Ecuador und auf den Galápagos-Inseln und hat ein fast normales Land erlebt. Rufen Sie uns an, wenn Sie weitere Fragen an unsere Reisespezialisten oder Benno selbst haben. Klicken Sie hier, um einen Termin zu vereinbaren.


2022 Galapatours , eine Marke der Ventura TRAVEL GmbH

Alle Rechte vorbehalten

Jessica

Ihr Ansprechpartner

Jessica

Buchen Sie eine Videoberatung

15 Minuten persönliche Beratung

Jessica