Puerto Velasco Ibarra, Galapagos

Kleinste Dauersiedlung in Galapagos

Puerto Velasco Ibarra, Galapagos
  • Vielfalt an Tieren

  • Ausblick

  • Schwierigkeit

Übersicht

Floreana war die erste Galapagos-Insel, die 1832 von Equadorianern besiedelt und zunächst als Strafkolonie genutzt wurde. Heute leben im kleinen Ort Puerto Velasco Ibarra zwei Drittel der rund 100 Einwohner der Insel. Dieses kleine Dorf beherbergt das einzige Hotel der Insel, die Pension Wittmer, die immer noch von den Mitgliedern der ersten Familie geführt wird, die je auf Galapagos lebte. Hier befindet sich im Übrigen auch das einzige Telefon auf ganz Floreana!

Eine neue Kirche und eine kleine Schule gibt es hier – aber keine Restaurants oder Bars oder andere Touristenfallen. Stattdessen können Sie mit einem Bus ohne Seitenwände, der bei den Einheimischen "Chiva" heißt, durch einen Scalesia-Wald ins umliegende Hochland fahren.

Die Fahrt führt vorbei an den Äckern von ein paar Einheimischen zu einer Süßwasserquelle in Asilo de la Paz (Zuflucht des Friedens), wo sie ein Schildkröten-Schutzgebiet besuchen können.

Photos von Puerto Velasco Ibarra

Highlights von Puerto Velasco Ibarra

  • Ältestes Wohngebäude in Galapagos
  • Fahrt zum Schildkrötenschutzgebiet

Mögliche Aktivitäten

Hiking

Karte von Puerto Velasco Ibarra

Map Loading

Unsere Kreuzfahrten, die Puerto Velasco Ibarra ansteuern