Welche Einreisebestimmungen gelten für Galapagos?

Welche Einreisebestimmungen gelten für Galapagos?

Reisedokumente

Ihr Pass muss bei der Einreise auf die Galapagos-Inseln noch mindestens sechs Monate gültig sein. Bei Nichterfüllung dieses Kriteriums erfolgt eine Einreiseverweigerung mit anschließender Rückführung an den Herkunftsflughafen. Auch die Einreise mit beschädigten Reisepässen kann zur Zurückweisung durch die ecuadorianische Grenzpolizei führen.

Für touristische Aufenthalte in Ecuador (bis zu 90 Tage pro Jahr) müssen deutsche Staatsangehörige vor Reiseantritt kein Visum einholen. Vom 1. Tag der ersten Einreise an, wird das Jahr für den Aufenthaltszeitraum von 90 Tagen gerechnet. Es gilt also nicht das Kalenderjahr. Schweizer Staatsbürger schauen bitte auf der Homepage des Eidgenössischen Departements für auswärtige Angelegenheiten nach. Für Österreicher gibt es die entsprechenden Infos auf den Seiten des Österreichischen Außenministeriums. Bei der Einreise erhält man eine Karte, ein sogenanntes "Touristenvisum", welches während des Aufenthaltes gut aufbewahrt werden muss, da es bei der Ausreise wieder vorgezeigt werden muss. Das Touristenvisum muss mindestens für die Anzahl der Tage der Reise gültig sein. 

Vorlage von Krankenversicherung + Flugtickets + Hotelbuchungen

Für eine Reise nach Galapagos müssen Sie ein Hinflug- und ein Rückflugticket vorlegen und für den gesamten Zeitraum ihrer Reise nach Galapagos Reservierungen für Hotels nachweisen können. Bei Ihrer Einreise müssen Sie zudem eine Reisekrankenversicherung mit Gültigkeit für Ecuador haben. Es besteht die Möglichkeit, dass stichprobenartige Kontrollen durchgeführt werden und der entsprechende Nachweis in englischer Sprache direkt vor Ort erbracht werden muss. Aktuelle Änderungen oder Hinweise bzw. weiterführende Informationen gibt es beim Auswärtigen Amt.

Durch diese Maßnahmen will die Ecuadorianische Regierung nach eigenen Angaben den Zustrom von Touristen stärker kontrollieren.

Eintrittsgebühr

Bei Ankunft auf die Galápagos-Inseln wird am Flughafen ein Eintrittspreis für den Nationalpark in Höhe von 100 USD verlangt. Es wird nur Bargeld akzeptiert; die Scheine sollten nicht abgegriffen oder eingerissen sein. Wer als Ausländer an einer Universität in Ecuador eingeschrieben ist, erhält einen Studentenrabatt, Kinder unter 12 Jahren bezahlen 50%. Die Einnahmen aus diesem Eintritt gehen direkt in die Kasse des Nationalparks, der damit die Pfade instandhält, die Inselgemeinschaft dabei unterstützt die Grundversorgung zu verbessern und Projekte zur Verbesserung der Umwelt und des Tourismus fördert. Bewohner der Länder des Andenpaktes müssen nur USD 50 pro Person zahlen. Heben Sie die Quittung gut auf, denn Sie benötigen diese möglicherweise noch einmal auf dem Schiff oder bei einem Tagesausflug.

INGALA-Gebühr

Um einen besseren Überblick über die Anzahl der Touristen zu haben und illegale Einwanderung zu kontrollieren, wurde von der INGALA, der ecuadorianischen Einwanderungsbehörde, die Transit Control Card eingeführt. Diese muss an den INGALA-Schaltern an den Flughäfen in Quito oder Guayaquil für 20 USD erworben werden und kann nur in bar bezahlt werden. Bitte behalten Sie diese Karte, da sie bei Ihrer Rückreise nach Ecuador wieder abgegeben werden muss.

Impfungen

Hier finden Sie mehr zum Thema Impfung für eine Galapagos-Reise.

Diese Frage bewerten?