Bahamaente

Galapagos' eigene Ente: schüchtern aber liebenswürdig

Übersicht

Die lokale Entenart auf Galapagos ist die kleine Bahamaente, die auch als "plantschende Ente" bekannt ist.

Diese braunbrüstige Ente mit ihren charakteristischen weißen Wangen, nach denen sie auf Englisch benannt ist, befindet sich rund um Salzwasser, Brackwasserseen und Süßwasserlagunen, die im gesamten zentralen und südlichen Bereich der Galapagos zu sehen sind. Sie kann bis zu 51 cm (20 in) groß werden. Männliche und weibliche Enten dieser Art ähneln sich sehr und sind kaum zu unterscheiden. Ihr Galapatours Naturführer wird Ihnen jedoch helfen, die kleinen Unterschiede zwischen den Geschlechtern zu erkennen.

Die Bahamaenten suchen auf der Wasseroberfläche nach Nahrung. Ihre Ernährung besteht hauptsächlich aus Pflanzen, die häufig im Schlamm und Sediment von Küsten- und Hochlandgewässern vorkommen. Sie werden beobachten können, wie sie ihre Tauchkünste einsetzen um Raubtieren zu entkommen.

Während Sie die Zeit an Bord Ihres Galapagos-Kreuzfahrtschiffes genießen, werden Sie diese einheimischen Enten oft zu sehen kriegen. Sie nisten paarweise und bauen ihre Nester auf dem Boden in der Nähe ihres "Speisewassers". Während der Brutzeit können sie bis zu zehn hellbraune Eier legen, die eine Inkubationszeit von etwa 26 Tagen haben.

Ihr Galapagos-Kreuzfahrtleiter wird wissen, wie man sich ihnen nähert ohne sie zu erschrecken, was schöne Begegnungen mit diesen bezaubernden aber schüchternen Vögeln ermöglicht.

Fotos von diesem Tier

Das Wichtigste über dieses Tier

  • Sie sind opportunistisch und warten auf die ideale Brutzeit.
  • Es gibt eine kleine aber stabile Anzahl.
  • Sie bauen ihr Nest auf dem Boden in der Nähe des Wassers.
  • Männchen und Weibchen ähneln sich sehr.

Wo kann ich dieses Tier sehen?

Map Loading

Alle Kreuzfahrten, auf denen dieses Tier gesehen werden kann